Lange Nacht der Museen 2022

Besucherandrang im ZeitZentrum Zivilcourage

Am 18. Juni 2022 besuchten fast 600 Menschen im Rahmen der diesjährigen Langen Nacht der Museen in Hannover die Dauerausstellung des ZeitZentrum Zivilcourage.

Besucher*innen im ZeitZentrum Zivilcourage während der Langen Nacht der Museen 2022

Vor Ort bekamen die interessierten Besucher*innen im Rahmen von Führungen einen Einblick in die Geschichte des Nationalsozialismus in Hannover und die pädagogische Arbeit des ZeitZentrum Zivilcourage, das erstmals an der Langen Nacht der Museen in Hannover teilnahm.

Poetry Slam im ZeitZentrum Zivilcourage während der Langen Nacht der Museen 2022

Besonders viel Applaus erfuhren die Künstler*innen von Hannovers Poetry Slam „Macht Worte!“, die im Untergeschoss des ZeitZentrum Zivilcourage ein Gastspiel gaben, und dort ihre Gedanken zum Thema Demokratie und Zivilcourage gewohnt prägnant vortrugen. Außerdem führte der Fotograf Julius Matuschik  durch die Sonderausstellung "Hoş geldiniz", die türkischstämmige Hannoveraner*innen porträtiert, die ab den 1970er Jahren im Rahmen des Anwerbeabkommens nach Hannover kamen.

Öffentliche Führung durch Dr. Jens Binner, Direktor des ZeitZentrum Zivilcourage, während der Langen Nacht der Museen 2022

Museumsnacht

Nacht der Museen

Endlich geht es wieder los! 18 Museen und Ausstellungshäuser öffnen am 18. Juni bei der Nacht der Museen in Hannover ab 18 Uhr ihre Türen und geben den Be...

lesen