Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Station 11 - Mittellandkanal: Hindenburg geht von Bord

Der Mittellandkanal ist die längste Wasserstraße Deutschlands. Ursprünglich war der Kanal für den Einsatz von Schleppzügen geplant worden, wobei ein Schleppschiff zwei bis vier Lastkähne mit je 600 Tonnen Ladung zog. Heute ist er so weit ausgebaut, dass ihn Schubverbände mit 185 Meter Länge und 3.500 Tonnen Ladekapazität oder 110 Meter lange Großmotorgüterschiffe mit einer Tragfähigkeit von über 2.000 Tonnen befahren können. Würde die Ladung eines einzigen Großmotorgüterschiffs mit Lastwagen befördert, bildeten diese auf der Straße eine Schlange von vier Kilometer Länge. Das rund 30 Kilometer lange Teilstück zwischen Misburg, Sehnde und Peine sowie der Stichkanal nach Hildesheim wurden am 20. Juni 1928 für den Schiffsverkehr freigegeben. Das war der Tag, an dem Reichspräsident Paul von Hindenburg die Anderter Schleuse in Betrieb nahm. Er fuhr von dort mit einem Ausflugsdampfer bis Sehnde und ging hier über einen provisorischen Holzsteg von Bord.