HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2018
12.2018
M D M D F S S
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Was ihr wollt

In einem phantastischen Spiegelkabinett der Liebe verirren sich die Figuren in Shakespeares Komödie, deren originaler Titel "Twelfth Night" ist. "Was ihr wollt" ist in vier Akten im Opernhaus zu sehen.

Nach der blutigen Tragödie "Orest" in der Spielzeit 2012/13 zeigt die Staatsoper Hannover mit der 1998 in München uraufgeführten Oper "Was ihr wollt" eine andere Facette des Opernschaffens von Manfred Trojahn.

Verstrickte Liebesbeziehungen

Durch ein Schiffsunglück verschlägt es die junge Viola an den Strand von Illyrien. Ihren Zwillingsbruder Sebastian, der ebenfalls an Bord war, hat sie aus den Augen verloren und hält ihn für tot. In Männerkleidern als Page Cesario tritt sie in den Dienst des Herzogs Orsino, der sogleich Vertrauen zu dem schönen vermeintlichen Jungen fasst und ihn als Postillon d’amour bei Gräfin Olivia benutzt, in die der Herzog unsterblich verliebt ist, sie aber nicht in ihn. Stattdessen findet Olivia Gefallen an Cesario-Viola, die sich wiederum in Orsino verliebt, ohne ihm ihre Identität offenbaren zu können.

Zu allem Überfluss wird Olivia bedrängt von zwei verlotterten Edelmännern, der eine ihr Onkel Toby, der sich die Reichtümer seiner Nichte unter den Nagel reißen will, indem er sie mit seinem Saufkumpan Andrew zu verkuppeln gedenkt. Und damit der karrieregeile Verwalter Malvolio nicht dazwischenfunkt, benutzt man dessen stille Liebe zu Olivia für einen üblen Streich, der den respektablen Mann zur Witzfigur macht.

Als schließlich aber Violas Zwillingsbruder, der den Schiffbruch überlebt hat, auf der Szene erscheint, halten ihn alle zunächst für Cesario. Dass er die für ihn überraschenden Avancen Olivias erwidert, macht ihn für Orsino zum Verräter. Erst Viola löst das Chaos auf, indem sie sich demaskiert und damit Orsino erkennen lässt, warum er Gefühle für seinen Pagen entwickelt hat.

Am Rand des Wahnsinns

Wenn auch am Schluss alles wieder in Ordnung zu sein scheint, so bewegen sich die Figuren doch ständig am Rand des Wahnsinns, und es ist eine Ironie der Geschichte, dass der Hausnarr offenbar den klarsten Verstand besitzt, während ausgerechnet der Kontrollierteste von allen, der Hüter der Ordnung Malvolio, als der Wahnsinnigste erscheint, der sich zum Narren macht in diesem phantastischen Spiel der Täuschungen, der Spiegelungen, des Identitäts-verlusts, der unbewussten Selbstentlarvung – ein Spiel voller doppelbödigem Witz und Ironie.

Termin(e): 14.12.2018 ab 19:30 Uhr
27.12.2018 ab 19:30 Uhr
05.01.2019 ab 19:30 Uhr
08.01.2019 ab 19:30 Uhr
20.01.2019 ab 19:30 Uhr
Ort

Opernhaus Hannover

  • Opernplatz 1
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt 20,00 - 69,50 €
Ermäßigt 8,00 - 52,50 €
Vorverkauf:

Produktion empfohlen ab Klasse 11.