Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Chaostage – Der Ausverkauf geht weiter!

"Make Punk a threat again": Mit diesen und anderen Parolen zogen junge Punks während der Chaostage in den 80er und 90er Jahren durch Hannover. Regisseurin Ulrike Günther widmet dieser Revolte in Cumberland ein neues Projekt und nimmt heutige Aufstandsbewegungen unter die Lupe.

Rockig gekleidete Personen auf der Bühne © Katrin Ribbe

Die sogenannten Chaostage entwickelten sich von einer Demonstration zu einem innerstädtischen Gewaltexzess.

Hintergrund "Chaostage"

Junge Punks und "Kids von der Straße" zogen während der Chaostage in den 1980er und 1990er Jahren durch Hannover. Anlass des Aufstands: eine von der Polizei geführte Kartei, in welcher Punks und andere "Andersdenkende" namentlich vermerkt und bei Kontrollen gezielt angesteuert wurden. Dieser Kartei galt es den Garaus zu machen. Mit diversen fantasievollen Aktionen wollte man Polizei und Staat austricksen. 

"Punk is dead"

Drei Personen an einem Mikrofon. © Katrin Ribbe

Die "Kids von der Straße" gaben den Chaostagen ihren Namen.

Die Chaostage gingen in die Geschichte Hannovers ein, sie entwickelten sich über die Jahre von einer reinen Demonstrationsveranstaltung zu einem bis dato unbekannten innerstädtischen Gewaltexzess. Der Aufstand aber wurde gezähmt, die "Chaosorte" in Hannover in eine "Living Culture"-Städtetour integriert.

Die laute, unübersehbare Revolte von damals nimmt Regisseurin Ulrike Günther in ihrem neuen Projekt als Absprungrampe, um heutige Aufstandsbewegungen unter die Lupe zu nehmen. Den Text für ihr Stück generiert die Regisseurin aus Interviews mit den damals an der Revolte Beteiligten, dem Nachzeichnen von persönlichen Biografien und historischem Material. Ist Punk wirklich tot?

Über die Regisseurin

Ulrike Günther studierte Regie am Institut Supérieur des Arts de Spectacle in Brüssel und schloss ihr Studium 2012 mit der Inszenierung "Printemps Amer" ab. Für ihr Stück "Frühlingserwachen – von einer vergessenen Revolution" erhielt sie 2014 den Publikumspreis des Iranischen Theaterfestivals in Heidelberg.

Am Jungen Schauspiel Hannover inszenierte sie in der Spielzeit 2016/17 ihr Rechercheprojekt "Bis hierher lief's noch ganz gut".

Video-Download

Trailer "Chaostage"

Termin(e): 24.02.2018 
von 20:00 bis 21:10 Uhr
02.03.2018 
von 20:00 bis 21:10 Uhr
10.03.2018 
von 20:00 bis 21:10 Uhr
Ort

Cumberland

  • Prinzenstraße 9
  • 30159 Hannover
Preise:
20,00 - 25,00 €
Vorverkauf: