Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Marcus Jeroch

Wort- und Sprachspiele, Akrobatik und Jonglage: Marcus Jeroch besucht mit seinem aktuellen Programm "Schöner denken" am 4. März das TAK und bringt den Bassisten Wolfgang Fernow mit. 

Ein bebrillter Mann mit einem Hula-Hoop-Reifen um die Taille und einem Helm, auf dem ein Stab mit zwei an Fäden befestigten Kugeln herausragt. © TAK (Quelle)

Marcus Jeroch

Und weiter tobt der Jeroch. Mit Worten und Bällen. Ein Vergnügen für Herz und Hirn. Zuvor ist ein Buch erschienen, mit Texten von Friedhelm Kändler: "Schöner Denken mit WoWo" – das Spiel der Worte kann also auch nachgelesen werden. Auf der Bühne wird es wirbelnd präsentiert, singend sogar. Ob Gegenstände oder Poesie, Wortkaskaden oder Hüftschwung mit Hula-Hoop – Marcus Jeroch überrascht mit eigenwilligen Jonglagen aus Ton und Wirklichkeit.

Massage fürs Gehirn

Und es kommt noch bässer: Begleitet und bereichert wird das Programm durch den Bassisten Wolfgang Fernow – und tatsächlich: Bass erstaunt! Poesie wird zu Poedu. Worte schaffen Nähe. Die Gewohnheit steigt aus der Wortedusche, erfrischt. Ein intelligenter Feixtanz, eine Massage des Denkens.

Termin(e): 04.03.2018 
von 18:30 bis 20:30 Uhr
Ort

TAK - die Kabarett-Bühne

  • Am Küchengarten 3-5
  • 30449 Hannover
Preise:
Eintritt 25,00 €
Ermäßigt 11,50 €