HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Premiere: The Greek Passion

Wird eine Gemeinschaft durch Zugezogene in ihrer Sicherheit bedroht? Martinus Oper "The Greek Passion" liefert ab dem 21. März im Opernhaus Hannover Antworten.

Bohuslav Martinůs in den 1950er Jahren für London entstandene Vertonung als Griechische Passion ist zugleich ein Spiel mit Identitäten: Wer bin ich, und wer kann ich werden? Und was braucht es, um ein guter Mensch zu sein? Der tschechische Komponist mischt wie selbstverständlich die kristallklare Symphonik seiner französischen wie seiner US-amerikanischen Wahlheimat mit Weisen seiner böhmischen Herkunft, um ein universell gültiges Drama zu erzählen. 

Die christliche Heilslehre im Ernstfall

Gibt es eine Identität ohne die Abgrenzung gegen Andere? Mit Bohuslav Martinůs "The Greek Passion" ist eine Oper zu entdecken, die den Finger in die Wunde der gesellschaftlichen Verantwortung jedes Einzelnen legt. Sie stellt die Frage, ob eine Gemeinschaft durch Zugezogene in ihrer Sicherheit bedroht wird. 

Ein Dorf zur Zeit des Griechisch-Türkischen Kriegs 1919 – 1922: Die Bewohner bereiten sich auf die jährlichen Passionsspiele vor, als eine zweite, ebenfalls griechische Dorfgesellschaft auf der Flucht vor türkischen Truppen um Aufnahme bittet. Sofort folgt die Probe aufs Exempel: Was bedeutet die christliche Heilslehre im Ernstfall? Die spontane Solidarität, wie sie der Hirte Manolios vertritt, der Jesus spielen soll, ist der konservativen Kirchenmacht ein Dorn im Auge. Sie hält nichts von einer Gemeinschaftlichkeit, die ihre Herrschaft in Frage stellt. Das Gedankengut der biblischen Bergpredigt erweist sich als revolutionär.

Die Inszenierung der neuen Hausregisseurin, Barbora Horáčková, ist durch einen psychologisch genauen Blick auf den Menschen gekennzeichnet, der allerdings nie ohne Empathie für das Handeln der Figuren ist.

Termin(e): 21.03.2020 bis 28.03.2020
mittwochs  samstags 
von 19:30 bis 00:00 Uhr
02.04.2020 ab 19:30 Uhr
04.04.2020 ab 19:30 Uhr
13.04.2020 ab 18:30 Uhr
16.04.2020 ab 19:30 Uhr
21.04.2020 ab 19:30 Uhr
26.04.2020 ab 16:00 Uhr
Ort

Staatsoper Hannover

  • Opernplatz 1
  • 30159 Hannover
Vorverkauf:

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Der Vorverkauf beginnt am 14. Juni 2019.