Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Terror

Die Zuschauer werden in die Handlung eingebunden und fällen im Mittwoch:Theater als Schöffen ein Urteil über die Protagonisten und bestimmen somit den Ausgang der inszenierten Gerichtsverhandlung. 

Was ist, wenn der Terror den Alltag beherrscht? Was geschieht, wenn ein Passagierflugzeug von Terroristen entführt wird und auf ein ausverkauftes Fußballstadion zurast? Nach welchen juristischen oder moralischen Mitteln greift eine Gesellschaft in einer Ausnahmesituation, und wer entscheidet über Leben und Tod? Das Mittwoch:Theater präsentiert in seinem neuen Stück ein besonderes Setting.

Text von Ferdinand von Schirach 

"Terror" basiert auf einem Text von Ferdinand von Schirach. Mit seinen Büchern wie "Verbrechen" (2009) und "Schuld" (2010) erlangte der Schriftsteller und Strafverteidiger in vielen Ländern Bestsellerstatus. Mit "Terror" stellt er den ersten Artikel des Grundgesetzes zur Diskussion: "Die Würde des Menschen ist unantastbar".

Vorstellungen meist frühzeitig ausverkauft

Die Karten für "Terror" sind sehr begehrt und oft frühzeitig ausverkauft. Es gibt jedoch bei jeder Vorstellung gute Chancen auf Restkarten an der Abendkasse. Diese öffnet um 18:30 Uhr – es werden der Reihe nach Nummern vergeben. Frühzeitiges Erscheinen zahlt sich also aus.

Termin(e): 24.01.2018 
von 19:30 bis 22:00 Uhr
31.01.2018 
von 19:30 bis 22:00 Uhr
14.02.2018 
von 19:30 bis 22:00 Uhr
17.02.2018 
von 19:30 bis 22:00 Uhr
21.02.2018 
von 19:30 bis 22:00 Uhr
28.02.2018 
von 19:30 bis 22:00 Uhr
03.03.2018 
von 19:30 bis 22:00 Uhr
Ort

Mittwoch:Theater

  • Am Lindener Berge 38
  • 30449 Hannover
Preise:
Eintritt 14,00 €
Ermäßigt 9,00 €