Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Oktober 2017
10.2017
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Bugenhagen, Johannes: Der Erbarn Stadt Brunswig Christlike ordeninge/ to dẽnste dem hilgen Euangelio… Wittenberg: Josef Klug, 1528.

© Stadtbibliothek Hannover

Lesungen & Vorträge

Braunschweiger Kirchenordnung von Johannes Bugenhagen

Prof. Dr. Hans Otte, ehemaliger Leiter des Landeskirchlichen Archivs Hannover und apl. Professor für niedersächsische Kirchengeschichte, spricht am Montag, dem 4. Dezember, über die Braunschweiger Kirchenordnung von Johannes Bugenhagen, dem Wittenberger Stadtpfarrer, von 1528.

Johannes Bugenhagen war seit 1523 Stadtpfarrer in Wittenberg und enger Freund Luthers. Als er im Mai 1528 von der Wittenberger Universität nach Braunschweig entsandt wurde, gab es dort zwar 17 evangelische Prediger, aber kein einheitliches Kirchenwesen mehr.

Um die Einheit der städtischen Kirchen wiederherzustellen und nach der Abkehr vom Papst keinen rechtsfreien Raum in kirchlichen Angelegenheiten zu hinterlassen, formulierte Bugenhagen die Forderungen der reformatorisch Gesinnten in einem Verfassungsdokument, der Braunschweiger Kirchenordnung. Diese wurde vom Rat am 5. September 1528 angenommen. Einen Tag später wurde offiziell die Reformation in der Stadt Braunschweig verkündet.

Der Text enthält u.a. Regelungen zur Dienstaufsicht über die Priester, zur Taufe, zur Ehe, zur Errichtung von Schulen und zur Armenfürsorge. Bugenhagen, der aus Wollin in Pommern gebürtig war und deswegen auch Pomeranus genannt wurde, hat die Kirchenordnung in niederdeutscher Sprache verfasst. Sie ist damit nicht nur ein wichtiges kirchenrechtliches Dokument, sondern auch ein niederdeutsches Sprachdenkmal.

Termin(e): 04.12.2017 
von 17:00 bis 18:30 Uhr
Ort

Stadtbibliothek

  • Hildesheimer Straße 12
  • 30169 Hannover

Wegen der großen Nachfrage werden die kostenlosen Eintrittskarten nach der aktuellen Veranstaltung für die nächstfolgende ausgegeben.

Restkarten liegen an der Zentralinformation in der Stadtbibliothek.

Eine telefonische Reservierung ist leider nicht möglich.

Stadtbibliothek Hannover © Landeshauptstadt Hannover