HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Jan Gabarek am Saxophon 

© Jan Gabarek

Konzerte

Jan Gabarek Group

Der norwegische Musiker hat seinen Saxofon-Spiel 50 Jahre lang ausgearbeitet und geschärft. Bei seinem Auftritt im Pavillon am 20. November wird Jan Gabarek von dem Pianisten Rainer Brüninghaus, dem Trommler Trilok Gurtu und dem Bassisten Yuri Daniel begleitet.

Ein langer Konzentrations-, Eliminierungs- und Verdichtungsprozess liegt hinter dem Norweger Jan Gabarek, der sein Saxofon-Spiel über 50 Jahre hinweg perfektioniert hat.

Liedhaft, poetisch, intensiv

In Garbareks Musik ist seine Persönlichkeit so konzentriert, dass sie sich beim ersten Ton offenbart, einzigartig und unvergesslich. In den weiten Klangräumen, die dieser Saxofon-Ton und mit ihm die unvergleichlich eindringlich gezogenen Melodielinien schaffen, gewinnt Garbareks Musik einen schmerzlichen Glanz: Intensität statt Sentimentalität, eine sinnliche Sensation.

Gabareks musikalische Quellen sind vielfältig: Der Hinter- und Untergrund seines hymnischen Pathos ist der Jazz der sechziger Jahre mit seinen wilden und freien Improvisationen sowie die Volks- und Kunstmusik zahlloser Kulturen, wobei er die "exotischste" Variante in der Folklore seiner Heimat Norwegen fand. Es ist der Kontrast zwischen dem Liedhaften, Poetischen, Schlichten und der Intensität des freien Improvisierens mit anderen Musikern, der Jan Garbareks Kunst ausmacht. 

Jan Gabarek Group

Zur Jan Gabarek Group gehören: Am Piano der langjährige Wegbegleiter Rainer Brüninghaus, Trilok Gurtu, der wilde Trommelmagier aus Indien an den Percussions, und der Brasilianer Yuri Daniel am Bass. 

Termin(e): 20.11.2018 ab 20:00 Uhr
Ort

Kulturzentrum Pavillon

  • Lister Meile 4
  • 30161 Hannover
Preise:
VVK ab 40,50 €
AK ab 42,00 €
Vorverkauf: