Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Kammermusik-Matinee: Französische Impressionen

Das erste Konzert der beliebten Kammermusik-Reihe des NDR in der neuen Spielzeit am 3. September im Kleinen Sendesaal des NDR steht ganz im Zeichen Frankreichs.

Gut 100 Jahre ist es her, dass Claude Debussy eine neue Besetzung schuf, die sofort großen Anklang und zahlreiche Nachahmer fand: die exquisite Kombination aus Flöte, Viola und Harfe. Nicht wenige bezeichnen seine Sonate für diese drei Instrumente sogar als Debussys bestes Werk. Es steht im Zentrum der ersten Kammermusik-Matinee der NDR Radiophilharmonie der neuen Spielzeit am 3. September im Kleinen Sendesaal des NDR, ergänzt um weitere Impressionen aus Frankreich.

Französische Impressionen

Mit seiner Sonate verband Debussy nichts weniger als eine Wiederbesinnung auf die barocke Tradition seiner Heimat, wie sie etwa ein Jean-Marie Leclair verkörperte. Leclair ist mit einer Triosonate in der Matinee vertreten, natürlich in einer bearbeiteten Fassung. Ebenfalls Bearbeitungen, und zwar konkret angelehnt an das Vorbild Debussy, sind die beiden Zwischenspiele aus Iberts Schauspielmusik "Le Burlador" sowie die elegante Sonatine Ravels. Dazu kommen Duo-Stücke wie das von romanischer Sakralarchitektur im Burgund inspirierte "Narthex" des französischen Harfenisten Bernard Andrès.

Birgit Bachhuber, Heike Malz und Lena Schneider

Mit diesem außergewöhnlichen Programm feiert Birgit Bachhuber, die Solo-Harfenistin der Radiophilharmonie, ihr 25-jähriges Jubiläum beim NDR. Nur zwei Jahre weniger hat Flötistin Heike Malz auf dem Orchester-"Buckel", während die Bratschistin Lena Schneider 2013 zur Radiophilharmonie stieß. moderiert wird das Programm von Christian Edelmann.

Programm

Jean-Marie Leclair
Triosonate D-Dur op. 2 Nr. 8

Gabriel Fauré
"Après un rêve" für Viola und Harfe op. 7 Nr. 1

Claude Debussy
Sonate für Flöte, Viola und Harfe

Jacques Ibert
Deux Interludes für Flöte, Viola und Harfe

Bernard Andrès
"Narthex" für Flöte und Harfe

Maurice Ravel
Sonatine en trio

Termin(e): 03.09.2017 ab 11:30 Uhr
Ort

NDR Funkhaus

  • Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
  • 30169 Hannover
Preise:
14,00 € (zzgl. VVK-Gebühr)
Vorverkauf:

Die Eintrittskarten gelten drei Stunden vor Konzertbeginn bis Betriebsschluss als Fahrschein im gesamten Tarifgebiet des Großraum-Verkehr Hannover (GVH).