HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Wiederaufnahme: Madame Butterfly

Giacomo Puccinis Oper gilt als eine der ausdrucksvollsten Opern und ist in einer Inszenierung von Peter Brenner ab Oktober wieder im Opernhaus zu sehen.

Ein Szene aus der Oper "Madame Butterfly". © Thilo Nass

Giacomo Puccinis japanische Tragödie "Madame Butterfly" ist ein packendes Werk über das Aufeinanderprallen zweier Kulturen.

Gemessen an ihrer heutigen Popularität ist es fast unvorstellbar – doch die Uraufführung von Giacomo Puccinis "Madame Butterfly" 1904 an der Mailänder Scala war ein Desaster. Die vehemente Ablehnung durch das Publikum und die Presse traf den erfolgsverwöhnten Puccini völlig unvorbereitet.

Liebe ohne Grenzen

Dennoch glaubte er an seine neue Oper über die Geisha Cio-Cio-San, die den in Japan stationierten amerikanischen Marineleutnant Pinkerton heiratet, der sie schon kurze Zeit später verlässt. Bis heute ist Puccinis "seelenvollste, ausdrucksreichste Oper" ein packendes Werk über das Aufeinanderprallen zweier Kulturen – ein eindringliches Psychogramm einer hartnäckig liebenden Frau.

Ein ewiger Klassiker

Peter Brenners Inszenierung von "Madame Butterfly" steht seit der Premiere am 28. Juni 1980 auf dem Spielplan.

Termin(e): 20.10.2018 
von 19:30 bis 22:15 Uhr
03.11.2018 
von 19:30 bis 22:15 Uhr
15.11.2018 
von 19:30 bis 22:15 Uhr
20.11.2018 
von 19:30 bis 22:15 Uhr
25.11.2018 
von 16:00 bis 18:45 Uhr
12.12.2018 
von 19:30 bis 22:15 Uhr
Ort

Staatsoper Hannover

  • Opernplatz 1
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt 18,50 € - 44,00 €
Vorverkauf:

Weitere Informationen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.