Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Long Distance Calling

Back to the roots: Der Münsteraner Post-Rock Band gelingt auf ihrem neuen Album "Boundless" ein musikalischer Befreiungsschlag. Wie sich der anhört, kann das Publikum am 28. Februar im Lux erleben.

Zurück auf Anfang

Auf die beiden Alben "The Flood Inside" von 2013 und "Trips" von 2016, die zum überwiegenden Teil Songs mit Gesang enthielten, folgte 2017 eine Tournee zum zehnten Jubiläum des Debutalbums "Satellite Bay", die die Band mit dem rein instrumentalen Sound der Anfangstage konfrontierte.Dies hat bandintern offenbar zu einem kollektiven "Eureka" Moment geführt, was die Herangehensweise an das sechste Album "Boundless" betrifft – denn hierauf kehrt die Band zurück zum reinen Instrumentalsound ihrer Anfangstage.

Blind vertrautes Zusammenspiel

Die bisher härtesten Riffs der Bandgeschichte treffen auf fein austarierte perkussive Elemente aus Beats und Loops, die nicht zufällig an die Hochzeiten des Krautrock oder frühem Elektro erinnern, tosende Lärmwände lösen sich in melancholischen Indie-Melodien auf oder kreieren einen beschwingten Western-Vibe – und all das fließt im typischen Groove der Band ineinander.

Die Band lässt jedes Kalkül außer acht, um sich umso mehr auf ihr blind vertrautes Zusammenspiel verlassen zu können.

Termin(e): 28.02.2018 
von 20:00 bis 22:00 Uhr
Ort

Lux

  • Schwarzer Bär 2
  • 30449 Hannover
Preise:
20,50 €
Vorverkauf:

Einlass ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn.