Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Dauerhaftes Provisorium

40 Jahre Pavillon

Was als provisorischer Kaufhausersatz begann, feiert 2017 sein 40-jähriges Jubiläum als Kultur- und Kommunikationszentrum.

Außenansicht des Pavillons von der gegenüberliegenden Straßenseite aus. © Thomas Langreder

Vielseitiger Treffpunkt: Das Kulturzentrum Pavillon.

Der Flachdachbau direkt hinter dem Bahnhof wurde in den frühen 1970er Jahren als Ausweichquartier für das damalige DeFaKa (Deutsches Familien-Kaufhaus GmbH) errichtet, um während des U-Bahn-Baus den Verkauf weiterzuführen. Ursprünglich sollte das 5000 Quadrameter große Provisorium danach wieder abgerissen werden, blieb jedoch ungenutzt stehen. 

1976 gründete sich die Bürgerinitiative Raschplatz e.V. mit dem Ziel, das leerstehende Gebäude als selbstverwaltetes Haus für Kultur, Soziales und Politik zu nutzen. Am 1. Oktober 1977 überließ Oberstadtdirektor Rudolf Koldewey der Bürgerinitiative das Gebäude mit einem einjährigen Nutzungsvertrag, der regelmäßig verlängert wurde und bis Ende 2010 lief. Danach wurde ein Miet- und Zuschussvertrag über drei Jahre zu jährlich 936.000 Euro abgeschlossen. 

Seit 1995 ist der Pavillon unter anderem die Heimat des überregional bekannten Masala WeltBeat Festivals.

Für Sanierungsarbeiten blieb der Pavillon im Jahr 2013 geschlossen. Ende Januar 2014 war der Umbau abgeschlossen.

Die Stadt stellt als Eigentümerin den Einrichtungen im Pavillon das Gebäude zur Verfügung und übernimmt die Betriebskosten. Zusätzlich unterstützt sie unsere Arbeit durch eine jährliche Beihilfe, die etwa ein Viertel des Haushaltes ausmacht. Die verbleibenden drei Viertel müssen durch Einnahmen aus Veranstaltungen, Café-Pacht, projektbezogene Unterstützungen von Land, Stiftungen u.a. sowie Spenden erwirtschaftet werden. Der Pavillon hat Bühnen und Räume für Konzert, Theater, Diskussion, für Kongress, Disco, Kulturfest, Party oder Lesung. Er ist oftmals Markt- oder Messeplatz, Tagungshaus oder Forum, Treffpunkt oder Experimentierfeld. Die Bürgerinitiative Raschplatz e.V. kooperiert jährlich mit ca. 200 Gruppen, Initiativen und Institutionen und organisiert jährlich einsam wie gemeinsam ca. 350 Veranstaltungen.