HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Biergarten am Döhrener Turm

Vier Jahreszeiten

Der Biergarten im Süden von Hannovers City hat eine lange Historie und Tradition. Schon im 15. Jahrhundert kehrten am Döhrener Turm Reisende ein, um sich nach einer beschwerlichen Reise auszuruhen und zu erfrischen. Seit 2018 betreibt die Gastronomie- und Immobiliengesellschaft Hensoldt, Kirchner und Partner das lauschige Gartenlokal an der Hildesheimer Straße, das an jedem schönen Tag im Jahr geöffnet ist und bequem mit der Stadtbahn oder während einer Fahrradtour durch die Eilenriede zu erreichen ist.

Bedienung am Tisch

Mit seinen rund 200 Plätzen hat der kleine Biergarten am südlichsten Zipfel des Stadtwaldes Eilenriede gerade die richtige Größe, um sich sofort heimisch zu fühlen. Für viele Stammgäste aus den benachbarten Stadtteilen rund um den Döhrener Turm ist er im Sommer denn auch wie ein zweites Zuhause – weil es gesellig zugeht und auch angenehm bequem ist. Wer erst einmal seinen Lieblingsplatz gefunden hat (rund um den offenen Bartresen vielleicht, unter den Laternen entlang der niedrigen Mauer zur Hildesheimer Straße oder auf einer der drei Bänke direkt an der Hauswand), der kann sich rundum verwöhnen lassen – wie drinnen im Restaurant kommt auch draußen im Biergarten die Bedienung an den Tisch und bringt die gewählten Gerichte und Getränke.

Deutsche Leibgerichte mit Gulasch, Schnitzel und Steaks

Bestellt werden kann aus der umfangreichen Speisenkarte des Restaurants. Die "Vier Jahreszeiten"-Küche bietet montags bis Freitag bis 22.30 Uhr und am Wochenende bis 23 Uhr deutsche Leibgerichte wie Biergulasch mit Knödeln, Roastbeef mit Bratkartoffeln, Champignonschnitzel mit Pommes oder Ofenkartoffel mit Matjesdip sowie Steaks und verschiedene Grillteller.

Zu den herzhaften Bissen passt am besten ein frisch gezapftes Bier oder ein guter Wein: vom Fass gibt es Gilde Ratskeller, Hasseröder und Franziskaner Weißbier, aus dem Weinkeller kommen ein Dutzend gut beschriebener Tropfen aus aller Welt, außerdem gibt es Sekt, Prosecco, Champagner und die gängigsten Long- und Softdrinks.

Neue Betreiber und Winterzauber seit 2018

Björn Hensoldt, Carsten Aschenbach und Winfried Kirchner haben im März 2018 die Traditionsgaststätte übernommen und mit einer vorsichtigen Sanierung begonnen. Die geschlossene Toilettenanlage des Biergartens wurde ebenso wieder auf Vordermann gebracht wie die Sanitäranlagen im Inneren des Hauses. Die Restauranträume mit Thekenbereich und Wintergarten folgten im Anschluss. "Der Charakter des Restaurants mit seiner gutbürgerlichen Küche bleibt erhalten", versicherte Aschenbach, doch es gibt auch Neuerungen:So verwandelte sich der sommerliche Außenbereich im Winter 2018 in eine Winterlandschaft und in einen Tannenwald. Direkt gegenüber vom Döhrener Turm entstand so im Biergarten des Vier Jahreszeiten ein kleiner gemütlicher Winterwald mit Winterzelt und leckeren Heißgetränken.