Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Bahnsteigkuriosum

Wo Gleis fünf und sechs geblieben sind

Es erinnert an einen Fantasy-Roman: Harry Potter gelangt am Londoner Bahnhof "King's Cross" durch das versteckte Gleis neundreiviertel in eine verborgene Welt - Am Hauptbahnhof Hannover werden aber selbst die schärfsten Beobachter keinen magischen Zugang zu den Gleisen fünf und sechs entdecken. Wenn das ganze nichts mit Magie zu tun hat, wo sind die Gleise dann?  

Auf drei und vier folgt sieben und acht

Reisende, die mit offenen Augen durch den Hauptbahnhof Hannover gehen werden stutzig und selbst viele Hannoveraner können es sich nicht erklären: Am Hauptbahnhof folgt auf den Bahnsteig mit den Gleisen drei und vier der Bahnsteig der Gleise sieben und acht. Schilder zu den Gleisen fünf und sechs wird auch der schärfste Beobachter nicht entdecken. Der Grund dafür ist denkbar simpel: Die Gleise fünf und sechs sind keine Personenverkehrsgleise, sie sind ausschließlich für den Rangier-, Durchfahrts- und Güterverkehr gedacht. 

Gleis fünf und sechs liegen gar nicht mehr nebeneinander 

Bis zum Umbau des Bahnhofs in den 1970er Jahren gab es eine durchgehende Bezeichnung der Gleise. Die Gleise fünf und sechs waren jedoch damals schon kein Personenverkehrsgleis, sie lagen weit auseinander und dienten als Abstell- und Durchfahrtsgleise für Loks und Wagen. Durch den Umbau des Hauptbahnhofs, den der Ausbau der Stadtbahn mit sich brachte, erweiterte sich die Gleisanlage am hannoverschen Hauptbahnhof. Es ergab sich fortan folgende Zählweise: Gleis 1 - 4, 40, 7 und 8, 80, 9 -14. Die Gleise 40 und 80 sind die ursprünglichen Gleise fünf und sechs. Sie verfügen wie schon vor dem Umbau über keinen Bahnsteig und dienen nur zum Abstellen und für Durchfahrten. Auffallend ist, dass die beiden Gleise gar nicht mehr nebeneinander liegen: Dadurch, dass die Gleise so weit auseinander angelegt wurden, sind sie nun durch einen Bahnsteig und die Gleise sieben und acht getrennt.