Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Am Herrenhäuser Markt

Freitags Eismanufaktur

Anfang Februar 2017 hat Daniel Freitag Hannovers erste gläserne Eismanufaktur eröffnet. Durch ein großes Fenster im modern eingerichteten Eis-Café in einem Neubau am Herrenhäuser Marktplatz können neugierige Gäste dem kreativen Eismeister täglich bei der Arbeit über die Schulter schauen und zusehen, wie er aus saftigen Zitronen aus Mallorca, edlen Pistazien aus Sizilien oder zuckersüßen Pfirsichen aus Südfrankreich und anderen erlesenen Zutaten Eiscreme kreiert, die alle Sinne berührt.

80 Sorten – eine interessanter als die andere

In der nicht allzu großen Vitrine rechts hinterm Eingang ist zwar nur Platz für vielleicht zwei Dutzend verschiedene Sorten Eiscreme, im Repertoire hat Daniel Freitag aber rund 80 – jede für sich eine kleine Geschmacksbombe. Wo gibt es schon Prosecco-Eis, Rotwein-Eis oder Weißbier-Eis? Doch nicht das Exklusive macht den Unterschied, sondern die Qualität. Ganz groß ist da die kleine Kiwi: klingt für viele vielleicht langweilig, aber einmal auf der Zunge zaubert der grüne Schmelz den Genuss einer butterweichen, reifen Kiwi hervor. Köstlich und erfrischend soll es schmecken! Gleiches gilt für die anderen fruchtigen Standardsorten Banane, Erdbeere oder Mango sowie für die Klassiker wie Schokolade, Haselnuss oder Vanille und auch für die täglich wechselnden Spezialsorten wie Birne-Frischkäse, Buttermilch-Limette, griechischer Joghurt mit Honig oder Ziegenmilch-Erdbeer. Wann genau die eine oder andere von diesen ausgefallenen Eiscreme-Kreationen vorrätig ist, da will sich Daniel Freitag nicht festlegen. Am liebsten möchte er seine Gäste Tag für Tag eiskalt mit einer neuen Geschmacksrichtung überraschen.

Jede Jahreszeit schmeckt anders

Einen kleinen Appetit-Aanreger gibt Daniel Freitag dann aber doch: Im Frühling ist garantiert griechischer Joghurt mit Grantapfel öfter dabei, im Sommer kommt dann Spargel-Erdbeer, für den Herbst kann man sich auf Pflaume-Zimt freuen und der Winter ist die goldrichtige Zeit für Lebkuchen-Eis. Ganz unabhängig von der Jahreszeit wird der zarte Schmelz aus Freitags Eismanufaktur übrigens nicht pro Kugel berechnet sondern grammweise und bislang nur im Becher verkauft, 50 Gramm kosten zurzeit 1 Euro. Wer gerne eine größere Portion mit nach Hause nehmen möchte, kann für 5 Euro eine praktische Kühlbox kaufen und die kostbare Eiscreme darin für mehrere Tage im Gefrierfach aufbewahren. Oder man bestellt sich einfach einen der zwölf verschiedenen Eisbecher (Spaghetti-Eis ist natürlich auch dabei!) und nascht die Eiscreme mit frischen Früchten, Haselnüssen oder feinen Schokoladenstücken gleich in der Sonne am Terrassentisch vor der Tür.

Eine weitere frostige Spezialität von Daniel Freitag sind Eistorten. Rund eine Handvoll verschiedener Kompositionen stehen im regen Wechsel zur Auswahl:  zum Frühling und Sommer etwa sind fruchtige Varianten mit Banane, feldfrischen Erdbeeren oder Mango beliebt; wenn die Tage wieder kühler werden, dann gibt es Cookie-Torte mit Stracciatella-Eiscreme und gebrannten Mandeln oder Vollmilchschokoladen-Torte mit Zitrone und Holunder-Sauce (das feine Eisgebäck wird ebenfalls abgewogen, 50 Gramm kosten 1,20 Euro). Von Mitte September bis Mitte April werden zudem auch selbst gebackene Crêpes und Waffeln mit Eiscreme oder Früchten angeboten, der warme Apfelstrudel und der Käsekuchen hingegen schmecken eigentlich immer.