Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Professor und Fotokoryphäe

Rolf Nobel

Ein Indiz in einer Person: Rolf Nobel hat sich in herausragender Art und Weise für den Fotografiestandort Hannover verdient gemacht und verdient damit eine ehrenwerte Nennung in unserer Liste.

Rolf Nobel wurde 1950 in Hamburg geboren. 1983 machte er dort sein Diplom in Visueller Kommunikation mit dem Schwerpunkt Fotografie. Als er im Jahr 2000 als Professor der Fotografie nach Hannover kam, war er bereits Mitglied der Agentur Visum und hatte die Foto­jour­na­li­sten-Or­ga­ni­sa­tion Free­Lens mitbegründet.

Schaffen in Hannover

In Hannover baute er den Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie zu einem der größten Fotografie-Studiengänge Deutschlands und einem der weltweit erfolgreichsten akademischen Ausbildungsstätten im Fotojournalismus auf. Gleichzeitig ist er Begründer und Leiter des Lumix Festivals für jungen Fotojournalismus in Hannover und Initiator der Fotogalerie GAF in der Eisfabrik, die Fotojournalismus und Dokumentarfotografie ausstellt.

Aktiv in der Szene

Geehrt und geschätzt dafür, dass er als Professor kein Blatt vor den Mund nahm und schlechte Bilder gerne auch mal als "Gurke" bezeichnete, ging Rolf Nobel 2016 in den Ruhestand. Im selben Jahr erhielt er den Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh), einen der renomiertesten Preise der deutschen Fotolandschaft. Aber auch als Professor im Ruhestand mischt Rolf Nobel weiter in der Fotoszene der Stadt mit, sei es als Jurymitglied des VGH-Fotopreises, in der Organisation des Lumix Festivals oder in der GAF Eisfabrik.