Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Eilenriede

Glühwürmchen beim Nachtspaziergang zählen

Ende Juni beginnen die Wege und Wiesen im Stadtwald Eilenriede nach Einbruch der Dämmerung wieder wie von Zauberhand zu glühen.

Jedes Jahr in den warmen Nächten um die Zeit der Sommersonnenwende gibt es in den Wäldern und besonders in der Eilenriede ein eindrucksvolles Naturschauspiel zu beobachten: zwischen Juni und Juli krabbeln Tausende kleine Leuchtkäfer aus dem Unterholz und senden grünlich schimmernde Lichtsignale durch die Nacht, mit denen sie sich zum allabendlichen Rendezvous unterm Sternenhimmel verabreden. Das Liebespiel der Glühwürmchen lässt die dunklen Lichtungen und Wege im Wald für ein paar Stunden auf wundersame Weise aufleuchten und lädt auf charmante Weise ein zu einem romantischen Nachtspaziergang durch die Eilenriede.

Die Eilenriede – doppelt so groß wie der Central Park in New York

Für Glühwürmchen ist die Eilenriede das Paradies, denn auf den 650 Hektar von Europas größten Stadtwald im Herzen von Hannover haben sie reichlich Platz für ihr liebevolles Lichterfest – deshalb sieht man sie in den ersten warmen Sommernächten auch zu Tausenden leuchten. Wer noch andere interessante Waldbewohner in Hannovers grüner Lunge (die sich wie ein umgedrehtes C vom Maschsee in der Stadtmitte bis weit hinaus nach Kirchrode erstreckt) kennen lernen möchte, sollte unbedingt einmal die Waldstation Eilenriede am Rande eines ehemaligen Vogelschutzgehölzes in der Nähe vom Steuerndieb besuchen. Vom 36 Meter hohen Wald-Hochhaus lassen sich auch am Tage viele scheue Tiere aus nächster Nähe betrachten.