Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Handwerk in Hannover

Buck's Backparadies

1993 erst gründete Cord Buck sein Backparadies, damals befand sich die Backstube noch in der Heinrichstraße im citynahen Stadtteil Oststadt.

2009 erfolgte dann der Umzug nach Langenhagen in die Kananoher Straße 7, wo heute 56 Mitarbeiter damit beschäftigt sind, die vom Gourmet-Magazin "Der Feinschmecker" empfohlenen Brote und Brötchen nach eigenen Rezepturen handwerklich zu backen. Außer einem Ladengeschäft an der Zentrale gibt es derzeit noch sieben weitere Verkaufsstellen in Hannover: zwei auf der Podbielskistraße im Stadtteil List und jeweils eine am ehemaligen Heimatstandort Heinrichstraße in der Oststadt, auf der Limmerstraße in Linden, auf der Marienstraße in der Südstadt sowie in der Fiedelerstraße und auf der Hildesheimer Straße in Döhren.

Reine Handarbeit und keine Backmischungen

Bäckermeister Cord Buck setzt nach eigenen Angaben ausschließlich auf traditionelle Handarbeit und frische Zutaten: "Seit Beginn an lieben und schätzen wir das Bäckerhandwerk. Ebenso schätzen wir die Traditionen die es mit sich bringt und setzen dabei das Hauptaugemerk auf natürliche Zutaten ohne Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel sowie die Herstellung durch reine Handarbeit in Verbindung mit einem bewusst langem Reifeprozess. Durch dieses Verfahren der Herstellung und den absoluten Verzicht auf fertige Backmischungen erhalten unsere Backwaren ihren frischen und unvergleichlich intensiven Geschmack, bei dem jedes einzelne Stück ein Unikat darstellt.“

Das gilt allemal für Bucks Brötchen, die auch in einigen Bistros und Cafés der Stadt zum Frühstück serviert werden: keines dieser Knusperstücke gleicht dem anderen, sie sind klein und kompakt im Teig, gut gebräunt, schön knusprig, aromatisch und auch am Nachmittag noch frisch. Gleiches gilt für die mit dem Getreide und Mehl aus der traditionsreichen Mühle Sack in Langelsheim gebackenen Brote: Spezialitäten sind das Mischbrot "Deisterkruste" mit Joghurt, Leinsamen und Sonnenblumenkernen, das "Sauerländer" mit Roggenschrot und Haferflocken, die dünne Baguettestange Ficelle und die nur am Samstag erhältlichen, kleinen Mürbeteig-Rundkuchen "One for Two" mit Apfelstücken oder Frischkäse. Und weil regional einfach schmeckt, kommt bei Buck auf die belegten Brötchen auch die Wurst von der Landschlachterei Dettmers aus dem nahen Örtchen Elze in der Wedemark.