HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Mädchen mit technischer Apparatur auf dem Kopf © Viola Paulmann / VR Galaxy

Spielend in fremde Welten eintauchen – die Virtual-Reality-Brillen machen's möglich.

Neu in Hannover

VR Galaxy – Virtual Reality in Hannover

Eine virtuelle Schneeballschlacht machen oder durch das All fliegen: Das geht in Hannovers Innenstadt bei VR Galaxy. Die Gründer von NeonGolf haben das Virtual-Reality-Erlebnis am 3. Juli 2019 eröffnet.

Jubelnder junger Mann mit technischer Apparatur auf dem Kopf © Viola Paulmann / VR Galaxy

Die VR-Brille ermöglicht ein interaktives Spielerlebnis.

Die Gründer von NeonGolf haben nach einer vorangegangenen Testphase das erste Virtual-Reality-Erlebnis in der Innenstadt eröffnet: VR Galaxy. Seit dem 3. Juli 2019 können dort bis zu vier Spielende gleichzeitig diverse aktuelle VR-Titel ausprobieren.

Virtual Reality für jedermann

Das Equipment für Virtual Reality ist teuer und für jeden zusätzlichen Spieler benötigt man eine weitere VR-Brille, um den virtuellen Raum darzustellen. "Wir möchten Virtual Reality für jeden erlebbar machen", erklärt Leon Pagels, Geschäftsführer von VR Galaxy und NeonGolf. "Ob Einzel- oder Mehrspieler, bei uns können vier Spieler_innen gleichzeitig in fremde Welten eintauchen. Dabei können sie aus aktuellen Virtual Reality Szenarien wählen."

Verschiedene Szenarien

Gespielt wird mit einer der neusten VR-Brillen am Markt – der HTC Vive Pro, die dank Funksensoren ein kabelfreies Spielen ermöglicht. Die über 50 Quadratmeter große Spielfläche ist dabei in vier verschiedene Bereiche unterteilt. Die Spielenden können einzeln oder zusammen die Welt retten, das All erkunden, sich eine Schneeballschlacht im Sommer liefern oder einem virtuellen Escape Room entkommen.

"Da wir nahezu alle existierenden Erlebnisse und VR-Spiele sowie jederzeit neue Titel anbieten, ist für die ganze Familie etwas dabei", so der 31-jährige Gründer. "Über die Monitore kann man verfolgen, was derzeit im Spiel passiert – dadurch können auch größere Gruppen gemeinsam den virtuellen Raum erleben."

Hintergrund

Im September 2014 gründeten Alexander Hildebrand und Frank Ketelsen während ihres Studiums die erste Lasertag-Anlage in Hannover-Langenhagen. Mit steigendem Anklang des neuen Trendsports gelang die Expansion nach Göttingen und zusammen mit Leon Pagels kam im Dezember 2017 die Indoor-Schwarzlicht 3D-Minigolfanlage "NeonGolf" in Hannover hinzu, nachdem über eineinhalb Jahre an einem Konzept für eine große Zielgruppe gefeilt wurde. Das "NeonGolf"-Konzept wird seit 2018 auch in Göttingen und Bad Oeynhausen angeboten. Damit gehören Lasersports und NeonGolf zu den größten Anbietern für Indoor-Freizeitaktivitäten in Niedersachsen/Nord-NRW. Mit "VR Galaxy" folgt das dritte Angebot.

(Veröffentlicht auf Hannover.de am 3. Juli 2019)