Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Grimm und weg! Falsches Spiel im Märchenwald

Das Familienmusical von Christian Gundlach (Musik und Text) unter der Regie von Julia Gundlach ist noch einmal am 3. September auf der Deister-Freilicht-Bühne zu sehen.

"Märchen sind uncool!" finden Marie und ihre Freunde. Statt sich zum Einschlafen etwas vorlesen zu lassen, machen sie bei ihrer Übernachtungsparty lieber richtig einen drauf und bleiben die ganze Nacht wach. Sie können nicht ahnen, dass sie damit die Pläne der mächtigen Hexe Grimm durchkreuzen, die mit einem Zauberstaub dafür sorgen will, dass alle Menschen die Märchen endgültig vergessen. Dann wären Rumpelstilzchen, böser Wolf & Co. endlich frei und nicht mehr an den ewig gleichen Ausgang der alten Geschichten gebunden.

Auf einmal sind Marie und ihre Freunde die einzigen, die den Plan der Hexe Grimm noch zum Scheitern bringen können. Doch dafür müssen sie sich mit Rotkäppchen, Hänsel und Gretel und all den anderen Märchen-Helden im Kampf gegen deren böse Widersacher verbünden. Diese allerdings erhalten ebenfalls unerwartet Unterstützung, und zwar in Form von Maries älterem Bruder Luca und seinen Freunden. Denn bei denen hat der Zauberstaub der Hexe Grimm bereits die volle Wirkung entfaltet!

Und plötzlich stellen Marie und ihre Freunde fest, dass Märchen vielleicht doch nicht ganz so blöd sind, wie sie immer geglaubt haben. Und dass sie aus gutem Grund so erzählt werden, wie die Menschen es seit hunderten von Jahren tun …

Termin(e): 03.09.2017 
von 16:00 bis 18:00 Uhr
Ort

Deister-Freilicht-Bühne

  • Ludwig-Jahn-Straße
  • 30890 Barsinghausen
Preise:
Erwachsene 9/11/13 Euro
Kinder, Jugendliche und Studierende 5/7/9 Euro
Vorverkauf:

Bei schlechtem Wetter:
Spielleitung und Vorstand entscheiden stets erst bei Vorstellungsbeginn, ob wetterbedingt gespielt werden kann oder nicht. Daher ist jede vorzeitige Anfrage beim Infotelefon oder über die Bühnentelefone vergebens.