Schon gewusst?

Zehn Geheimnisse in Hannovers Untergrund

Eine nie eröffnete U-Bahn-Station unterm Raschplatz, ein versteckter Bunker unterm Hauptbahnhof, mysteriöse Eiskeller im Lindener Berg, ein geheimnisvoller Gang am Leineufer – unter den Gassen und Straßen von Hannover gibt es faszinierende Geschichte und spannende Geschichten aus und über die niedersächsische Landeshauptstadt zu entdecken.

Dokumentation auf DVD

Manches davon ist übrigens im 45-minütigen Dokumentarfilm "Unter den Straßen von Hannover – eine unterirdische Geschichte" zu sehen, der relativ regelmäßig im Apollokino auf der Limmerstraße und im Kino im Künstlerhaus hinterm Opernplatz gezeigt wird. Im Spannungsfeld zwischen nüchterner Funktionalität und phantastischer Legendenbildung ist der Film eine dokumentarische Arbeit über die Geschichte und die Geschichten unterirdischer Bauwerke in Hannover und ihren Beitrag zur Stadthistorie. 

Alternativ kann man den Film auch im Online-Shop von Hollewood Media als DVD für 15,00 Euro bestellen. 
D 2005, R: Henning Klattenhoff, Benjamin Bruns, Produktion: Klaus Pfeifer, Hollewood Media OHG, Länge: 45 Min, FSK: 6

Wir haben mal ein wenig tiefer gegraben in Hannovers "Subkultur" und Erstaunliches gefunden.