HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Hannover Maschsee

Noch kein Termin für Maschseeschifffahrt

Der für den 10. April 2020 geplante Saisonauftakt der Maschseeschifffahrt verschiebt sich. Daher können die Boote der Maschseeflotte vorerst nicht ablegen.

Schiff. © Üstra Reisen

Die Maschseeflotte besteht aus vier Schiffen.

Maschseeschifffahrt

Eines der beliebtesten Ausflugsziele und Naherholungsgebiete in Hannover ist der Maschsee mit seinen Booten der Maschseeflotte. Das Üstra Tochterunternehmen Üstra Reisen betreibt dieses touristische Angebot. Die Boote bieten Platz für bis zu 40 Personen. 

Traditioneller Saisonauftakt verschiebt sich

Die Saison beginnt in jedem Jahr traditionell am Karfreitag, doch aufgrund der Allgemeinverfügung der Region Hannover startet die Saison der Maschseeschifffahrt zu einem anderen Zeitpunkt und Hannovers Maschsee-Boote gehen vorerst nicht in Betrieb. Gerrit Preckel, Geschäftsführer von Üstra Reisen, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, wann die Boote wieder fahren: "Die behördlichen Auflagen lassen einen Start der Maschseeschifffahrt nicht vor dem 19. April 2020 zu. Ob der Saisonstart noch weiter nach hinten verschoben wird, entscheidet sich in der Woche nach Ostern."

Die Flotte

Die Maschseeflotte besteht aus vier Ausflugs- und Partyschiffen, die mit umweltfreundlichen Elektromotoren betrieben werden. Das Kabinenschiff "Deutschland" ist das Hauptlinienboot und für alle Wetterlagen geeignet. Zudem fahren noch der Solarkatamaran "Europa", die "Hannover" und das Partyschiff "Niedersachsen".

(Veröffentlicht: 6. April 2020)