Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche
Der Oberbürgermeister rechts mit Kette vor einem Mikrofon, links stehen die vier Bruchmeister in Uniform © Hannover.de

Oberbürgermeister Stefan Schostok verpflichtet offiziell die neuen Bruchmeister.

Amtlich

Der Bruchmeisterverpflichtung beiwohnen

Der traditionelle Akt wird jedes Jahr am Feitag vor dem ersten Montag im Juli, 2017 also am 30. Juni, in der Kuppelhalle des Neuen Rathaus abgehalten.

Ein echter Hannoveraner sollte wissen, dass das größte Schützenfest der Welt sich nicht nur durch Karussells und Party, sondern vor allem durch seine langjährigen Traditionen definiert. Und die haben auch nach 488 Jahren noch Bestand. Bevor das eigentliche Fest am 30. Juni in den Abendstunden eröffnet wird, werden die "Ordnungshüter des Schützenfestes", die Bruchmeister, feierlich vom Oberbürgermeister verpflichtet. Jener Moment, in der altehrwürdigen Kuppelhalle des Neuen Rathauses, führt dem geneigten Zuschauer eindrucksvoll vor Augen, wofür dieses Fest überhaupt steht und erzählt gleichzeitig viel über die Geschichte dieser Stadt.

Die Geschichte der "Brokeheren"

Bereits seit dem Jahre 1303 sind die "Magistris discipline" (Ordnungsherren) in den Schriften der Stadt Hannover zu finden. Als städtische Beamte waren sie seit jeher für die Aufrechterhaltung der Ordnung bei Festlichkeiten verantwortlich. Verstieß jemand gegen die allgemeine Ordnung, so hatten sie dies entsprechend zu rügen. War sein Benehmen gar zu anstößig, so konnten sie eine Entfernung des Übeltäters aus der Stadt veranlassen. Er durfte dann erst zurückkehren, wenn sie ihn zurückriefen. Sie wachten also über die Einhaltung von erlassenen Ordnungen (zum Beispiel bei Bruch der Kleider-, Hochzeits- oder Eheordnung) und ahndeten deren Vergehen. Heute erfüllen sie primär Repräsentationsaufgaben.

So läuft die Bruchmeister-Verpflichtung

Die Bruchmeister-Verpflichtung ist Teil der feierlichen Eröffnungszeremonien. Diese beginnen am Freitag, 30. Juni 2017 um 17 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der Marktkirche. Im Anschluss, circa 18:15 Uhr, geht es weiter zum Neuen Rathaus. In der Kuppelhalle verpflichtet Oberbürgermeister Stefan Schostok gegen 19 Uhr die neuen Bruchmeister. Danach werden die besten Schützen vor den Scheiben und die niedersächsischen Landeskönige geehrt. Nach dem Festakt marschieren die Bruchmeister, Musikkapellen, Schützen und Teilnehmer gemeinsam mit Schostok zum Schützenplatz, wo es gegen 20:30 Uhr, nach dem Bierfassanstich heißt: Das 488. Schützenfest Hannover ist eröffnet!