Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Platztreiben

Schützenfest Hannover: Treffpunkt der Stadtgesellschaft

Montag feierten die Brauereien auf dem Schützenplatz. Zwei Frauen berichten vom süßen Bäckerhandwerk. Die Suche nach der neuen Papageien-Hoheit beginnt. 

Sieben Männer und zwei Maskottchen vor einem Zelt. © Fahrgastfernsehen

Auch Oberbürgermeister Stefan Schostok schaute beim Treffen im Alt Hanovera vorbei. 

Treffpunkt der Stadtgesellschaft

Montag, 3. Juli, feierten die beiden großen hannoverschen Brauereien auf dem Schützenplatz. Die Gilde-Brauerei hatte ins Niedersachsenhaus eingeladen, die Brauerei Herrenhausen war gemeinsam mit der "Neuen Presse" Gastgeber im Alt Hanovera. Und auch am Dienstag ist die Stadtgesellschaft wieder auf dem Festplatz prominent vertreten. 600 Schützen und Ehrengäste sind zum Festessen des Verbands Hannoverscher Schützenvereine (VHS) in der Festhalle Marris angemeldet. Nach dem traditionellen Spanferkel-Essen finden die Ehrung der Stadtkönige und die Aushändigung der Ehrenzeichen der Schützenstiftung statt. Ebenfalls in der Festhalle Marris findet ab 19 Uhr der Fahrgastfernsehen-Treffpunkt mit 200 Gästen aus Politik, Sport, Kultur und Wirtschaft statt.

Mittwoch ist Familientag

Schnitzeljagd, Maskottchenparade und günstige Fahrgeschäfte: Mittwoch ist wieder Familientag auf dem Schützenplatz. Egal ob das Kettenkarusell G-Force-Kleine-Helden, Kinder-Autoscooter oder der Flying Crazy Bus – die 15 speziellen Kinderfahrgeschäfte begeistern die Kleinen allesamt. Für Kinder von sechs bis 15 gibt es von 15 bis 18 Uhr eine Schnitzeljagd über den gesamten Schützenplatz. Ab 15 Uhr wandert auch die Maskottchenparade angeführt von Ballerkalle und seiner kleinen Schwester Ballerina über das Festgelände. Für Ballerina ist es das erste Fest. Der rosarot-weiße Derwisch ist lebensfroh, witzig, familientauglich, süß wie Zuckerwatte und stark wie Pippi Langstrumpf und verkörpert das Volksfest wie niemand sonst. 

Wer wird der diesjährige Papageienkönig?

Mittwochnachmittag (5. Juli, 15 Uhr) lädt das Collegium der ehemaligen Bruchmeister Hannover zum Papagoyenschießen am Rundteil. Die Traditionsveranstaltung gilt als die Geburtsstunde des Schützenfests. Schon 1384 trafen sich die Schützen der Stadt, um auf einen Holzvogel zu schießen. Heutzutage sind die Schützen allerdings nicht mehr mit Bogen und Armbrust ausgerüstet, sondern mit modernen Luftgewehren. Teilnehmen kann jeder Interessierte ab 14 Jahren, die geringe Startgebühr wird für gemeinnützige Zwecke gespendet. Dieses Jahr wird der Vorstandsvorsitzende der Üstra, André Neiß, das Papagoyenschießen eröffnen.

Vegane Schmalzkuchen und Herzenswünsche

Vegane Schmalzkuchen seit 1981 – Katja Stieg von der Konditorei Stieg war zunächst gar nicht bewusst, dass ihr Schmalzkuchenrezept vegan ist. Keine Eier, keine Butter und in Pflanzenöl ausgebacken, schmecken ihre frischen Schmalzkuchen vielen vegan lebenden Besucherinnen und Besuchern des Schützenfestes. Auch Allergikern. Zusammen mit ihrer Mutter Karin betreibt sie den kleinen Wagen am Herrenhäuser-Tor. Ebenfalls sehr beliebt sind die handbeschrifteten Herzen von Martina Fortmann. Mit ruhiger Hand setzt sie die Herzenswünsche ihrer Kunden um. Ihr Stand ist in der Nähe vom Hanöversch Tor zu finden.