Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Juli 2018
7.2018
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Höhenflug

Den Ausblick auf Hannover genießen

Den Ausblick von der Kuppel im Neuen Rathaus aus kann man das ganze Jahr genießen, den vom Schützenplatz nur einmal im Jahr. Diese Fahrgeschäfte bieten traumhafte Aussichten auf Hannover.

Riesenrad. © Schützenfest Hannover (Quelle)

Das nostalgische Riesenrad mit offenen und geschlossenen Gondeln ist eines der schönsten in ganz Europa.

Selbstverständlich bietet das Neue Rathaus mit seiner fast 100 Meter hohen Kuppel den höchsten Ausblickspunkt über Hannover, aber: Manchmal lohnt es sich, die Perspektive zu wechseln. Während des hannoverschen Schützenfestes hat man zehn Tage Zeit, um den Blick mal aus einer neuen Richtung über die Stadt schweifen zu lassen – sogar in unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Neigungen.

Im Riesenrad

Dem Klassiker sollte man nicht nur als Romantiker seine Aufmerksamkeit schenken. Immerhin ist das "La grande Roue Parisienne" schon ein Stammgast auf dem Festplatz und prägt die Silouette des größten Schützenfestes der Welt maßgeblich mit. Wer hier Platz nimmt, steigt in angenehmer Geschwindigkeit auf eine Gesamthöhe von 48 Metern. Dank drehbarer Gondeln entgeht einem wirklich nichts vom wuseligen Treiben auf dem Schützenplatz. Besonders lohnenswert ist eine Fahrt in den späten Abendstunden, wenn der Schützenplatz und die Stadt in einem Lichtermeer versinken. Hoch oben ist auch die beste Gelegenheit für ein unverfängliches Selfie mit der oder dem Liebsten. Am besten, wenn unten neue Gäste einsteigen, denn dann bleibt das bunt beleuchtete Riesenrad stehen.

In der Riesenschaukel

Erstmals seit 2016 ist das "Infinity" wieder mit dabei. Das höchste mobile Loopingkarussell der Welt schleudert seine Fahrgäste bei einer Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometern bis zu 65 Meter hoch in die Luft. Die Hightech-Schaukel feierte 2016 aber nicht nur auf dem größten Schützenfest der Welt ihren Einstand. Vielmehr ist das Überkopfkarussell des niederländischen Schaustellerunternehmens Hoefnagels & Söhne eine relative Weltneuheit, die erst vor zwei Jahren ausgeliefert wurde. Hannover war die dritte Stadt, in der das "Infinity" gastierte. Ist das Hochgeschäft erst mal gestartet, schießt die Gondel in kurzer Zeit auf ihre Gesamthöhe von 65 Metern. Durch den Flugwinkel wirkt die vielfache Erdanziehungskraft auf die Fahrgäste ein, die mit dem Blick nach innen sitzen und sich auf einen adrenalinlastigen Trip einstellen können.

Im XXL-Kettenkarussell

Wer es doch etwas gediegener mag, nimmt Platz im Around The World XXL. Mit einer Höhe von 80 Metern bietet das XXL-Kettenkarussell den höchsten Ausblick über den Schützenplatz und eine halbwegs ruhige Fahrt. Wer in einer der doppelsitzigen Gondeln Platz genommen hat, wird an einer Scheibe in die Höhe gezogen. Von dort aus kann man einen Ausblick genießen, der weit über Hannover hinaus geht. Das ist vor allem in den Abendstunden schön, wenn in und außerhalb der Stadt die Lichter angehen. Wer wird da nicht gerne zum Himmelsstürmer?