HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Ab den 25. Mai 2020

Eingschränkte Öffnung des Bürgerhauses Misburg

Unter Einhaltung der geltenden und aktuellen Landesverordnungen werden bei neun, kommunalen Stadtteilkultureinrichtungen seit dem 25. Mai die Türen für eine eingeschränkte Nutzung wieder geöffnet. Darunter fällt auch das Bürgerhaus Misburg.

Eingang Bürgerhaus Misburg © LHH

Bürgerhaus Misburg

Erlaubt sind danach Bildungsangebote und Sitzungen gewählter Gremien, wie Stadtbezirksräte sowie von Vereinen, Initiativen oder anderen ehrenamtlichen Zusammenschlüssen.

Beispiele:

  • Sitzungen der Stadtbezirksräte
  • Kulturelle Bildungsangebote in kleinen Gruppen, wie Malen, Zeichnen, Töpfern, in denen die Abstandsregeln eingehalten werden können
  • Familienangebote in kleinerem Rahmen, wie "Spiel:Zeit"
  • Einzel-Musikunterricht
  • Kleingruppenunterricht der VHS und anderer Bildungsträger nach deren Gefährdungsbeurteilung
  • Prüfungen, unter anderem verschiedener Bildungsträger und der IHK
  • Ausstellungen
  • Raumnutzungen für Schularbeiten, Nachhilfe (max. zwei Personen pro Gruppenraum)
  • Raumnutzungen für Studierende oder Menschen im Homeoffice (max. zwei Personen pro Gruppenraum)
  • Blutspende-Aktionen

Nicht erlaubt sind öffentliche Veranstaltungen, Bewegungsangebote sowie Musik-, Theater- oder Tanzveranstaltungen.

Beispiele:

  • Musik-, Theater- und Tanzveranstaltungen
  • Bewegungsangebote
  • Zirkus
  • Chöre
  • Öffentliche Treffen von Vereinen

Eingeschränkte Öffnungszeiten

Für jede Einrichtung wurde ein Konzept erarbeitet, wie die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sind. Dies bedeutet unter anderem, dass Räume nur von wesentlich weniger Menschen genutzt werden können. Für die Zeit vom 25. Mai bis vorerst 31. August 2020 werden die Öffnungszeiten in den Einrichtungen eingeschränkt sein. Bitte erfragen Sie die Zeiten bei den Kolleg*innen von Service und Betrieb per Mail unter Buergerhaus-Misburg@Hannover-Stadt.de oder telefonisch unter 0511 168 32252.

Fortführung der Aktionen Kultur online, Kultur2go und Open-Air Angebote

Die während der Schließung der Einrichtungen erprobten und gut genutzten Online-, Kultur2Go- und Open-Air Angebote, wie Hofkonzerte werden über den Sommer weitergeführt.