Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzert und Ausstellung

Deutsch-Russischer Frühling

Eine Veranstaltungsreihe im Februar, März und April.

Russischer Frühling © Hannes Henkelmann

Russischer Frühling

Fotoausstellung: Frieden und Freundschaft
Über 300 Reisende nahmen an der Freundschafts- und Friedensfahrt DRUSCHBA 2017 teil. Für drei Wochen im Juli/August sind sie von Berlin über Polen und die Baltischen Staaten nach Russland gereist, haben dort 45 Städte und Dörfer besucht, auf 7 Routen verteilt. Die Vereinigung von Beteiligten aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen als Teil der Friedensbewegung, hat sich zum Ziel gesetzt, durch persönliche Kontakte ein freundschaftliches Verhältnis zwischen den Menschen beider Länder zu fördern.
In einer Fotoausstellung werden das Leben der Menschen in Russland und die bewegenden Erlebnisse der Reise gezeigt.
Ausstellung Freitag, 23.2. – Freitag, 13.4.2018
Veranstaltungen zum Deutsch-Russischen Kulturfrühling:
Festliche Eröffnung der Ausstellung mit kurzen Berichten von der Reise und einem Ausblick auf das Veranstaltungsprogramm: Freitag, 23.2., 18.00 Uhr. Eintritt frei.

Konzert der Jugend Big Band der Musikschule Goryanskyy
Im Rahmen des Deutsch-Russischen Kulturfrühlings tritt die Jugend Big Band des Tolstoi Hilfs- und Kulturwerks Hannover e.V. auf. Die Band ist entstanden im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ des BMBF. Sie besteht aus 45 Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren, die seit 3 Jahren zusammen auf hohem Niveau musizieren. Auf dem Programm stehen bekannte Lieder aus Musicals.
In Kooperation mit Tolstoi e.V.
Eintritt: 5 Euro, mit Hannover Aktiv-Pass 2,50 Euro.
Sonntag, 25.2., 15.00 Uhr

Im März und April finden weitere Veranstaltungen zum Deutsch-Russischen Frühling statt. Die Termine werden bei der Eröffnung am 23.2. sowie im nächsten Kulturkalender und unter www.fzh-vahrenwald.de angekündigt.
Um Anmeldung zu den Veranstaltungen wird gebeten unter Magret.Michaelsen@Hannover-Stadt.de / 168 43861 oder Anna.Blank@Hannover-Stadt.de / 168 46156.

Eingang © Landeshauptstadt Hannover