Förderung naturkundlicher Bildung

Zoofreunde Hannover e.V.

Vorrangiges Ziel ist die Unterstützung des Zoos

Elefantenbabys im Zoo

Die Zoofreunde Hannover wurden 1967 gegründet und haben heute fast 700 Mitglieder.
Vorrangiges Ziel des Vereins ist die Unterstützung des Zoos durch finanzielle Zuschüsse bei Bauten und Tieranschaffungen. So war der Verein beispielsweise Bauherr bei der Errichtung des Urwaldhauses und ermöglichte durch seine Zuwendung gerade die Beschaffung der Karibus für die neue Zoo-Erlebniswelt „Yukon Bay“. Aber auch Tier- und Naturschutzaufgaben werden unterstützt, sofern es sich um Tierarten handelt, die im Zoo Hannover gehalten werden, z.B. die Aktion „Rettet den Drill“ in Nigeria.

Der Förderung der naturkundlichen Bildung und der Pflege gemeinsamer Interessen dienen die Angebote für die Mitglieder:
- Sonntagsführungen durch Mitarbeiter des Zoos am 1. Sonntag jeden Monats (außer Juli/August),
- Vortragsveranstaltungen an jedem 2. Mittwoch im Monat (außer Juli/August),
- die Zeitschrift „DER ZOOFREUND“, erscheint viermal im Jahr mit Informationen aus dem Zoo Hannover, den Zoos der Welt und aus dem Vereinsleben,
- Reisen in Zoos des In- und Auslandes.

Weitere Informationen erhalten Sie per Post (Zoofreunde Hannover e.V., Adenauerallee 3, 30175 Hannover), telefonisch (0511/ 28074-158), als Mail (info@zoofreunde-hannover.de) oder im Internet (http://www.zoofreunde-hannover.de)

Ansprechpartner: Horst Voges; Tel.: 0511/791383, Mail: Horst-Voges@t-online.de