Schwimmen lernen

Stadt startet Schwimmkursoffensive

Die Stadt Hannover hat ein Konzept für den Schwimmunterricht unter den aktuellen Corona-Regeln entwickelt und bietet nun Kindern, die im letzten Jahr ihren Schwimmunterricht abbrechen mussten, die Möglichkeit diesen fortzusetzen.

Die Schwimmfähigkeit unter Kindern geht bundesweit immer deutlicher zurück. Diese Situation wird durch die Schließung der Bäder aufgrund der Corona-Pandemie noch verschärft. Ein Entgegenwirken durch das Angebot von möglichst zahlreichen Schwimmkursen war der Stadt schon immer ein wichtiges Anliegen. Pandemiebedingt mussten laufende Schwimmkurse im vergangenen Oktober abgebrochen werden, betroffen davon waren rund 100 Kinder. Um diesen Kindern nun die Fortsetzung der Kurse zu ermöglichen hat der Fachbereich Sport, Bäder und Eventmanagement ein Konzept unter Einhaltung der Bestimmungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung erstellt, dass im ersten Schritt eine 1:1-Betreuung der Kinder vorsieht. Der Fachbereich Gesundheit der Region, der hier zuständig ist, hat das Konzept genehmigt. Drei Schwimmlehrer*innen werden in Einzelkursen unterrichten, damit können zunächst 40 Kinder ihre abgebrochenen Schwimmkurse fortsetzen. Sollte sich das Konzept bewähren, ist es jederzeit ausbaubar. Geplant ist, den ganzen Sommer über Schwimmkurse im Vahrenwalder Bad anzubieten. Sollten Lockerungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung beschlossen werden, kann die Zahl der Teilnehmenden entsprechend erhöht werden.

Es können derzeit jedoch keine neuen Anmeldungen entgegengenommen werden, zunächst werden die bestehenden Wartelisten abgearbeitet. Über zusätzliche Angebote und Möglichkeiten wird rechtzeitig informiert.