HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Sportmeister*innen

109 Personen geehrt

Am Abend des 13. Januar 2020 wurden hannoversche Sportler*innen geehrt, die 2019 eine Deutsche Meisterschaft oder Medaillen bei Europa- oder Weltmeisterschaften oder den Special Olympics errungen haben.

Eine große Gruppe Menschen in einem Saal © Joachim Puppel

Die geehrten Sportler*innen und Oberbürgermeister Belit Onay

Erstmals fand die traditionelle Ehrung nicht im Neuen Rathaus, sondern im Festsaal des Alten Rathauses statt. Unter 109 Personen, die aus 20 verschiedenen Vereinen stammen, waren auch 23 Trainer*innen. Durchgeführt wurde die Ehrung von Oberbürgermeister Belit Onay, der im Rahmen der Veranstaltung seine Verbindung zum Sport und die Vielfältigkeit der Sportstadt Hannover hervorhob: "Hannover ist und bleibt eine Sportstadt, ich halte diesen Begriff nicht für abgedroschen. Im Gegenteil, er belebt sich immer wieder neu. Aber wir müssen auch alle gemeinsam dafür sorgen, dass er lebendig und aktuell bleibt!"

Mit der Beteiligung von zahlreichen Athlet*innen des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen und des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes wurde auch der Inklusionsgedanke großgeschrieben – die Hannoverschen Werkstätten gem. GmbH, der Gehörlosen-Sportverein, Hannover Athletics und der Polizei-Sportverein Hannover e.V. waren mit Meister*innen im Behindertensport vertreten.

23 Disziplinen

Die Sportler*innen waren in den Disziplinen Bouldern, Segeln, Taekwondo, Rudern, Rollkunstlauf, Fallschirmspringen, Dart, Minigolf, Schwimmen, Leichtathletik, Para Leichtathletik, Drachenboot, Kanurennsport, G-Judo, Kanupolo, Rollstuhltanzsport, Turnen, Aerobicturnen, Cheerleadern, Kraftdreikampf, Modernem Fünfkampf, Para Badminton und Turn-Gruppen-Meisterschaft erfolgreich.