HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Ein Verteidigungskurs auf einem Platz. Drumherum Menschen, die das Geschehen verfolgen. © LHH

Die inklusiven Sportangebote in Hannover sind vielfältig. 

Teilhabe durch Sport

Inklusive Sportwochen – Das Gemeinsame bewegt

Mit der neuen Maßnahme möchte die Landeshauptstadt Hannover zusammen mit ihren Mitstreitern bis zum 28. September 2018 die inklusive, sportliche Vielfalt in der Stadt erlebbar machen. Zudem wollen die beteiligten Institutionen durch Infoveranstaltungen für Inklusion sensibilisieren und bei Netzwerkbildungen insbesondere die Quartiere unterstützen.

Sport treibende Menschen auf einer Bühne. © LHH

Beim Auftakt am Kröpcke konnten sich die Menschen in Hannover von den Möglichkeiten des inklusiven Sports überzeugen. 

Sie möchten unverbindlich mit anderen Sport machen? Sie wollen sich mit anderen Interessierten über das Thema Inklusion im und durch Sport austauschen und vernetzen? Dann sind die Inklusiven Sportwochen genau das Richtige für Sie! Im Zeitraum vom 7. bis 28. September 2018 möchte das Sachgebiet Sport durch Teilhabe den Menschen in Hannover die bunte Inklusionslandschaft der Stadt aufzeigen und diese gemeinsam mit Ihnen erleben. Jeder kann aktiv teilnehmen und mitgestalten. Sie halten ein Aktionsheft in den Händen, das in Zusammenarbeit mit den verschiedensten Akteuren aus der Sportgesellschaft Hannovers entstanden ist.

Inklusive, sportliche Vielfalt in Hannover wird erlebbar

Mit der neuen Maßnahme "Inklusive Sportwochen – Das Gemeinsame bewegt" möchte die Landeshauptstadt Hannover zusammen mit ihren Mitstreitern die inklusive, sportliche Vielfalt in der Stadt erlebbar machen. Zudem wollen die beteiligten Institutionen durch Infoveranstaltungen für Inklusion sensibilisieren und bei Netzwerkbildungen insbesondere die Quartiere unterstützen.

Bewegungsangebote, Infoveranstaltungen und Themenabende

Die Angebote sind vielfältig. Neben Sportvereinen und -verbänden engagieren sich die Leibniz Universität, die Hannoverschen Werkstätten, die Lebenshilfe und weitere Akteure bei den Inklusiven Sportwochen. Die Landeshauptstadt Hannover bietet gemeinsam mit dem Netzwerk "Inklusiver Sport – Miteinander im Verein" Vorträge zu Themen wie Inklusion und Fördermöglichkeiten sowie Best-Practice-Beispiele an. So haben Sie die Möglichkeit, an attraktiven Bewegungsangeboten, Infoveranstaltungen und Themenabenden sowie auch Führungen teilnehmen zu können. 

Inklusiv und kostenlos

Alle im Aktionsheft (verfasst in leichter Sprache) aufgeführten Angebote sind inklusiv ausgerichtet, kostenlos und können zumeist ohne Anmeldung besucht werden. Seien Sie neugierig und lassen Sie sich von den folgenden Angeboten inspirieren! 

Erfolgreicher Auftakt am Kröpcke

Nach erfolgreicher Auftaktveranstaltung am 5. September 2018 am Kröpcke mit sportlichen und musikalischen Darbietungen und dem thematischen Austausch mit Akteurinnen und Akteuren aus der Kommunalpolitik, dem organisierten Sport, Vertreterinnen und Vertreter der Einrichtungen der Inklusionsarbeit und aus der Verwaltung sind die "Inklusiven Sportwochen – Das Gemeinsame bewegt“ am 7. September gestartet. Unter anderem fand am 11. September das Netzwerktreffen "Inklusiver Sport – miteinander im Verein" statt. Das Netzwerk "Inklusiver Sport – miteinander im Verein" ist ein gemeinsames Projekt von Sportorganisationen, Behindertenselbsthilfeorganisationen und Kommunen vor Ort. Ziel ist die Unterstützung beim Ausbau individueller inklusiver Strukturen im Verein sowie der Aufbau eines nachhaltigen inklusiven Netzwerkes für Sportvereine in Stadt und Region Hannover. Es wird organisiert von SportRegion Hannover, Landeshauptstadt und Region Hannover, Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung gGmbH, Special Olympics Niedersachsen, Behinderten-Sportverband Niedersachsen e.V mit Unterstützung der Vereine Turn-Klubb zu Hannover, Handicap Kickers Hannover e.V. und Mittendrin Hannover e.V. Weitere Infos unter folgendem externen Link: 

Welfare-Lauf am Maschsee

Zudem findet am Mittwoch, den 19. September um 18 Uhr der zweite Welfare-Lauf am Nordufer des Maschsees statt. Dieser Lauf ist eine Veranstaltung für JEDEN, egal ob mit oder ohne Handicap, jung oder alt, Walkerinnen und Walker, Hobby- oder Marathon-Laufende. Gelaufen wird für die Themen Sport & Inklusion / Gesundheit und ein soziales Miteinander. Das Rahmenprogramm beginnt um 17 Uhr. Vor Ort gibt es Infostände, Kaffee und Kuchen und viel gute Laune. Da der Welfare-Lauf Teil der Inklusiven Sportwochen ist, übernimmt die Landeshauptstadt Hannover die Startgebühr für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Weitere Infos unter folgenden externen Links: