Kunstprojekt

Städtische Galerie KUBUS: "Fernweh | Sehnsucht | Traum"

An drei mal drei Abenden wird die gläserne Fassade des Treppenhauses der Städtischen Galerie KUBUS zur Projektionsfläche für künstlerische Arbeiten. Die Künstlerkooperative kik.kunst in kontakt hat in Kooperation mit der Städtischen Galerie KUBUS spontan ein temporäres Kunstprojekt entwickelt.

Charlotte Ost, Uwe Stelter und Helmut Hennig präsentieren vom 16. bis 24. März mit Einbruch der Dämmerung ihre Arbeiten per Rückprojektionen.

Das Lichtkunstprojekt ist ausschließlich im Außenraum zu sehen und läuft zu den angegebenen Zeiten in etwa 10-minütigen Loops.

Jeder Abend hat seine eigene Thematik:

 

Fernweh: Uwe Stelter

Dienstag (16. März), Freitag (19. März), Montag (22. März), jeweils 18:30 bis 22 Uhr

Fernweh: Uwe Stelter 

Mit "Reisen ohne Reue" zeigt Uwe Stelter auf mehreren Projektionsfeldern Fotografien und Textbilder seiner Weltreisen durch Hannover. Im Stil einer Werbekampagne initiiert er einen spannenden Dialog über die Sehnsucht der Menschen nach der weiten Welt.

Die rasche Bildfolge von Eyecatcher und Slogan spielt auf die verheißungsvollen Verführungsstrategien der Reiseindustrie an – denen gerade während der Corona Pandemie eine besondere Bedeutung zukommt.

 

Sehnsucht: Helmut Hennig

Mittwoch (17. März), Sonnabend (20. März), Dienstag (23. März), jeweils 18.30 bis 22 Uhr

Sehnsucht : Helmut Hennig 

In seinem multimedialen Kunstprojekt "Die Sehnsucht hat viele Farben" beschäftigt sich Helmut Hennig mit dem, was wir in dieser Zeit am meisten vermissen: Die physische Nähe zu unseren Mitmenschen, dem Wunsch nach Rückkehr in den altvertrauten Rhythmus unseres Lebens.

Ständig wechseln-de Wort-Farbkombinationen an der Glasfassade des KUBUS spiegeln die unzähligen Assoziationsmöglichkeiten zum Begriff Sehnsucht wider.

 

Traum: Charlotte Ost

Donnerstag (18. März), Sonntag (21. März), Mittwoch (24. März), jeweils 18.30 bis 22 Uhr

Traum: Charlotte Ost 

"Der flüchtige Augenblick" heißt die Fotoserie von Charlotte Ost. Zu sehen sind inszenierte Naturstillleben von Blüten, Blättern, Zweigen und Geäst. Farbe, Spiegelungen, Licht und Schatten verschmelzen in den Projektionen zu zarten Fotogemälden.

Traum und Wirklichkeit werden zum Thema dieser Arbeit gemäß dem Motto "... Augenblick verweile doch! Du bist so schön!"

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sind grundsätzlich alle notwendigen Abstände von mindestens anderthalb Metern einzuhalten.