HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Ausstellungen

VGH Fotopreis 2019

Die Werke der Preisträger werden vom 4. Dezember bis 12. Januar erstmals in der Galerie für Fotografie ausgestellt.

Noch nie war die Ausdehnung des arktischen Meeres im Monat Juni so gering wie 2019. Keine Region der Erde heizt sich schneller auf, als die Arktis. Die Erwärmung beträgt hier das Doppelte, stellenweise das Vierfache des globalen Mittels. Neben dem schwindenden Meereis sorgen sich Klimaforscher vor allem um den grönländischen Eispanzer. In den vergangenen 20 Jahren hat sich der Eisverlust auf Grönland vervierfacht. Für seine Arbeit "Melting Point" hat Jan Richard Heinicke, der im 9. Semester Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover (HsH) studiert, ein Team von Meeresforschern auf ihrer Expedition entlang der Ostküste Grönlands begleitet und brilliert mit einer modernen und innovativen Herangehensweise, der es gelingt, ein zentrales Thema unserer Zeit poetisch und zugleich zutiefst journalistisch einzufangen. 

Eine lobende Erwähnung für ihre Arbeiten erhielten als Finalisten 

  • Andy Happel "China Youth"
  • Nanna Heitmann "Hiding from Baba Yaga"
  • Jana Mai "Die Nachfahren der Wölfe"
  • Ole Spata "Artefakte einer Teilung"
  • Stefanie Silber "Das ewige Nesthäkchen".

Auch von diesen sind Arbeiten in der Austellung zu sehen. Insgesamt hatten sich 36 Studierende mit unterschiedlichen Themen und Erzählstilen um den Preis beworben. 

Termin(e): 04.12.2019 ab 19:00 Uhr
05.12.2019 bis 12.01.2020
donnerstags  freitags  samstags  sonntags 
von 12:00 bis 18:00 Uhr
Ort

Galerie für Fotografie (GAF)

  • Seilerstraße 15D
  • 30171 Hannover

Die Ausstellungseröffnung und Preisverleihung finden am Mittwoch, 4. Dezember, um 19 Uhr in den Räumen der GAF statt.