Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Aktuelles & Veranstaltungen

Meisterleistungen

An zwei Tagen kann man sich über den Beruf und die Ausbildung zum Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik informieren.

Elektroniker/innen der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik projektieren und installieren Telefonanlagen, Alarmanlagen, Überwachungssysteme und andere Systeme der Kommunikations- und Sicherheitstechnik und nehmen diese in Betrieb.

Sie konfigurieren elektronische Baugruppen oder Rechner, die für die Automatisierung und Fernsteuerung von gebäudetechnischen Anlagen genutzt werden (zum Beispiel Zutrittskontrollanlagen). Darüber hinaus installieren sie Netzwerke und Softwarekomponenten, passen die Software an und führen Programmtests durch. Um einen sicheren Systembetrieb zu gewährleisten, prüfen sie die elektrischen Schutzmaßnahmen und Sicherheitseinrichtungen. Sie analysieren Störungen in den Systemen, setzen die defekten Anlagen wieder instand und führen technische Inspektionen sowie Wartungsarbeiten durch.

An beiden Tagen lassen sich die Profis über die Schulter schauen und erklären, wie feinste Kabel zusammengefügt (spleißen) werden. Selber ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht!

Die Handwerksausbildung zum Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik dauert 3,5 Jahre.

Einstellungsvoraussetzungen für eine Ausbildung bei der Landeshauptstadt Hannover sind ein Realschulabschluss oder ein guter Hauptschulabschluss.

Termin(e): 19.01.2018 
von 11:00 bis 17:00 Uhr
21.01.2018 
von 13:00 bis 17:00 Uhr
Ort

Historisches Museum

  • Pferdestraße 6
  • 30159 Hannover
Preise:
Freitag frei
Sonntag Museumseintritt