HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Aktuelles & Veranstaltungen

Wohnen in der Altstadt

Wie, wo und mit wem in Hanover leben wir? Eine Veranstaltung des Historischen Museums zur heutigen Entwicklung der Altstadt im GOP, Georgstraße.

Markt mit altem Rathaus und Hauptportal der Marktkirche. mit dem verbauten Portal und Anbauten, rechts ein gotisches Haus mit Erker. Im Hintergrunde das alte Rathaus und der Aegidienkirchturm. Auf dem Markt Männer mit Säcken, Verkäuferinnen u. a. Bezeichnet vorne im Pflaster RW.34, Lithographie von Rudolf Wiegmann, 1834 © Historisches Museum Hannover

Markt mit altem Rathaus und Hauptportal der Marktkirche, Lithographie von Rudolf Wiegmann, 1834

Architektonisch hat sich die Altstadt gerade in den letzten Jahren sehr verändert: der Parkplatz am Marstall ist einer Wohnbebauung gewichen, der attraktive Neubau der Volkshochschule trägt zur Belebung des Viertels bei.
In der Altstadt sind wie in kaum einem anderen Stadtteil Kultureinrichtungen (VHS, Ballhofbühnen, Museum, Landtag), Gastronomie und kirchliche Einrichtungen in hoher Dichte vertreten. Zugleich wohnen hier Menschen.

Von der jüngsten Ertüchtigung der Uferzone zur Promenade und neuer, hochpreisiger Wohnbereiche geht eine neue Attraktivität der Altstadt als einem „Ausgehviertel“ mit hoher Aufenthaltsqualität aus. Die Restaurants, Kneipen, Bars und Cafés sind Kommunikationsorte und sie spielen eine wichtige Rolle als Treffpunkt in der Nachbarschaft: der Kiosk am Holzmarkt ist das beste Beispiel!

Die Veranstaltung widmet sich dem „Hier und Jetzt“ der Altstadt, und fragt nach den Perspektiven des Stadtviertels wie Veränderungsdruck, Verkehrskonzepte und Projekten wie die „Leinewelle“  sowie den neuen Formen nachbarschaftlichen Zusammenlebens.
Eine Pop-Up-Ausstellung vermittelt anhand von historischen Fotos Eindrücke von den Wohnverhältnissen in der Altstadt und zeigt die Wandlung des Viertels im Herzen Hannovers in den vergangenen Jahrzehnten exemplarisch auf.

Anmeldung erforderlich: 0511 168 43945 oder geschichte-unterwegs@Hannover-Stadt.de

Kooperationspartner*innen: Hüseyin Erhan, Nachbar, Betreiber der Mynk Cafebar und Gottfried´s Feinkiosk und Besitzer der Digitalagentur Mediatouch; Heiko Heybey, Initiator Projekt „Leinewelle“, Unternehmer („Spandau Projekt“); Jacqueline Knaubert-Lang, Leiterin Volkshochschule; Dennis Bohnecke, Geschäftsführer GOP und Bewohner in der Altstadt u.a.

Termin(e): 20.10.2020 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
Ort
  • Georgstraße 36
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt frei

Adresse

  • Georgstraße 36
  • 30159 Hannover