Veranstaltungen

Die niedersächsische Filmproduktion

in den 1950er Jahren - Vortrag von Dr. Peter Stettner am Dienstag, 21. Februar, 18 Uhr.

Werkfoto BUDDENBROOKS (1959)

Die 1950er Jahre gelten als die Hochzeit des deutschen Kinofilms der Nachkriegszeit. Die Studios in Göttingen und Bendestorf trugen einen erheblichen Anteil dazu bei. Vielfach war es „leichte Kost“, aber auch ambitionierte gesellschaftskritische Unterhaltung. Insbesondere die Filmaufbau GmbH in Göttingen profilierte sich als Hort des anspruchsvollen Spielfilms. Anhand von Filmbeispielen werden sowohl ökonomische und politische Einflüsse als auch persönliche Ambitionen aufgezeigt.

Termine

21.02.2023 ab 18:00 bis 19:00 Uhr