Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Eingangsfassade: Museum August Kestner © MAK

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Sammlungen

Angewandte Kunst / Design

Äußerst qualitätvolle Gegenstände des gehobenen Gebrauchs vom Mittelalter bis heute aus ganz Europa sowie Klassiker des internationalen Produktdesigns.

Einen wichtigen Schwerpunkt dieser Abteilung bildet das mittelalterliche Kunsthandwerk aus der Sammlung Friedrich Culemanns und des Welfenmuseums. Die niedersächsische Romanik ist durch berühmte Werke wie, Elfenbein-, Bronze- und Emailarbeiten vertreten. Stickereien aus niedersächsischen Frauenklöstern runden diesen Bestand ab.

Die Geschichte der europäischen Möbel, insbesondere der Behältnismöbel und Sammlerschränke, lässt sich an rund zwei Dutzend ausgezeichneten Beispielen studieren. Aktuelle zu sehen, ist eine Vitrine (um 1830), die auf einen Entwurf des hannoverschen Hofarchitekten Georg Ludwig Friedrich Laves zurückgeht. Außerdem umfasst unsere Sammlung Gefäße aus den klassischen Zentren der Majolika- und Fayence-Herstellung.

Unter den Gold- und Silberschmiede-Arbeiten befinden sich prachtvolle Zierpokale. Zudem verwahren wir bemalte, geschliffene und geschnittene Gläser des 16. bis 19. Jahrhunderts. Unter dem Porzellan der Barockzeit heben sich die Manufakturen Fürstenberg und Meißen innerhalb unserer Sammlung besonders hervor.

Ausgehend von einer repräsentativen Auswahl an Jugendstil-Objekten aus Glas, Keramik und Metall bauen wir seit über zehn Jahren kontinuierlich eine Sammlung von Produktdesign des 20. Jahrhunderts auf, die das Thema Gestaltung und die Geschichte des Designs anhand von Möbeln, Leuchten, Geschirren, Bestecken und (elektrischen) Geräten ablesbar macht.

ACHTUNG

Aktuell werden aus dem Sammlungsbereich Angewandte Kunst/Design nur Objekte aus der Zeit von 1900 bis zur heutigen Zeit ausgestellt und in einem kleinen Bereich Mittelalterliche Objekte aus dem "Schatz der goldenen Tafel".

Im alten Treppenhaus zeigen wir in einer kleinen Präsentation die Geschichte des Museums und seiner Sammler.