Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Grüne Oase

Gartenfriedhof

Der heute aufgelassene Friedhof entstand Mitte des 18. Jahrhunderts vor dem Aegidientor.

Grabmale auf dem Gartenfriedhof © LHH

Der Gartenfriedhof ist eine kleine grüne Oase inmitten der dicht besiedelten Innenstadt

Anfang des 18. Jahrhunderts entstand vor dem Aegidientor eine kleine Gemeinde, die 1741 ein Grundstück für den Bau einer Kirche mit Friedhof erhielt – während die Kirche erst 1749 eröffnet wurde, war der Friedhof schon kurz nach dem Ankauf in der Nutzung. Schnell bürgerten sich die Bezeichnungen "Gartenkirche" und "Gartenkirchhof" ein und der Ort wurde einer der wichtigsten Friedhöfe der Stadt. Die rasante Stadtentwicklung Hannovers führte zur Schließung des Gartenfriedhofs am 23. Oktober 1864.

Der Friedhof ist heute ein Denkmal und hat sich in seiner Größe und Aufteilung kaum verändert. Besonders reizvoll ist der Gartenfriedhof wegen seines alten Baumbestandes und der historischen Grabstätten. Neben den kunsthistorisch interessanten Grabmalen wurden hier auch verschiedene bekannte Persönlichkeiten beigesetzt. Die Standorte der Grabmale und Informationen zur Bedeutung sowie zur Geschichte des Gartenfriedhofs können in der Broschüre "Der Gartenfriedhof" des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün nachgelesen werden.

Der Gartenfriedhof ist heute eine kleine grüne Oase inmitten der dicht besiedelten Innenstadt. Auf den Rasenflächen erblühen im Frühjahr 2014 weiße Blausternchen (Scilla sibirica 'Alba'), im Sommer spenden die großen Bäume angenehmen Schatten, Herbst und Winter fügen sich in die Stimmung des Friedhofes ein. Viele Einwohnerinnen und Einwohner schätzen die Grünfläche – um dort spazieren zu gehen, die Mittagspause zu verbringen oder ihre Kinder auf den Spielplatz zu begleiten.

Der Gartenfriedhof lebt aber auch durch das Interesse der Ein- und Anwohner. Seit 2011 sucht der Verein "Renaissance Gartenfriedhof" engagierte Menschen, die zum Erhalt des historischen Gartendenkmals beitragen wollen. Weitere Informationen dazu auf der folgenden Website:

Für die Betreuung verantwortlich:

Fachbereich Umwelt und Stadtgrün