HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Besondere Gehölze im Ottomar-von-Reden-Park

A12 - Taschentuchbaum

Taschentuchbaum (Davidia involucrata vilmoriniana)

Der Taschentuchbaum stammt aus Westchina. Er ist ein kleiner bis mittelgroßer Baum mit einem regelmäßig-pyramidalen Wuchs. Im Alter wird die Krone lockerer und mehr rundlich. Oft wächst er auch als Großstrauch. Die Rinde ist an den Trieben olivbraun bis gelblichbraun gefärbt. Sie wird später grau, längsfurchig und abgeschuppt. Die Winterknospen sind auffallend groß und von rötlich glänzender Färbung.

Das herzförmige Laub ist sehr dekorativ. Auffallend sind jedoch die interessant gestalteten Blüten. Die etwa 2 cm großen rotbraunen, runden Köpfchen, die aus zahlreichen männlichen und nur einer weiblichen Blüte bestehen, werden von zwei cremeweißen, schiffchenartig geformten Hochblättern umgeben, von dem das eine 16 cm und das andere nur halb so lang ist. Sie wiegen sanft im Wind auf und ab, was ihnen in China den Namen "Aufwiedersehenbaum" einbrachte.

Steckbrief des Taschentuchbaums

Taschentuchbaum-Bestand im Ottomar-von-Reden-Park

 2015 wurde ein 1 bis 1,5 m breiter und 3,5 bis 4 m hoher Taschentuchbaum gepflanzt.