HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Kleingartenwettbewerb "Bunte Gärten"

Die Wettbewerbe 2003 bis 2013

Themenschwerpunkte der vergangenen Kleingartenwettbewerbe

Blick in einen Kleingarten: im Vordergrund Stockrosen, dann ein Gemüsebeet, dahinter Blumenbeete und zum Abschluss ein durch Bäume halb verdecktes Gartenhaus im Hintergrund. © LHH

Eine gelungenen Mischung aus Zier- und Gemüsegarten

2001: Der erste Wettbewerb unter dem Motto "Gärtnern mit der Natur" stärkte naturgemäße Bewirtschaftung, einen naturnahen Umgang mit Ressourcen und die ökologische Bedeutung von Kleingärten.

2003: "Weltoffen und interkulturell" ist nicht nur unsere Gesellschaft. Im Kleingarten findet sich ein Ausdruck unserer vielfältigen gesellschaftlichen und gärtnerischen Kulturen. Impulse für ein grüneres und nachbarschaftliches Miteinander wurden gesetzt.

2005: Unter dem Motto "Gemüse + Kräuter – Frisch aus dem Kleingarten" wurde die kleingärtnerische Nutzung durch artenreiche Gemüse- und Kräuterkulturen verstärkt in das Interesse gerückt.

2007: Das Motto lautete "Gesundes Obst aus eigenem Anbau" und lenkte das Augenmerk auf den besonderen Vorteil, im Kleingarten eigenes Obst anbauen und ernten zu können.

2009: Der fünfte Wettbewerb rückt unter dem Motto "Gärten für Jung und Alt" die soziale Bedeutung des Kleingartenwesens in den Mittelpunkt und hebt die Vorzüge der kleinen grünen Parzellen für die Lebensqualität der Menschen in jeder Alters- und Lebenslage hervor.

2011: Beim sechsten Wettbewerb drehte sich alles um das Motto "Pflanzenliebhabereien", welches die Lust am Gärtnern und die Wertschätzung für Pflanzen anspricht und einen wesentlichen Aspekt der Kleingartenkultur ausmacht.

2013: Das Motto des siebten Wettbewerbs lautete "Die Gartenlaube – der Traum vom Haus im Grünen" und zeigte die vielfältigen Möglichkeiten, wie dieser Traum individuell für jeden in der Kleingartenkolonie verwirklicht werden kann.