Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Oktober 2017
10.2017
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Schneeeulen-Nachwuchs

Fussel-Vögel erobern den Zoo

Zumindest ihre Voliere in Yukon Bay haben die süßen Schneeeulen-Küken fest im Griff: Am 9. und 14. Juni pickte sich der Nachwuchs aus dem Ei.

 

Noch sehen sie zwar aus wie geplatzte dicke Daunenkissen, aber die übergroßen gelben Augen, die ständig nach Futter gierenden Schnäbel und die ersten weißen Federspitzen zeigen: Es werden Vögel. Genauer gesagt: Schnee-Eulen. Nach einer Brutzeit von etwa 33 Tagen pickten sich die Küken am 9. und 14. Juni im Erlebnis-Zoo Hannover aus dem Ei. Die Euleneltern Harry und Hermine kümmern sich seitdem liebevoll um ihre Sprösslinge.

Fussel-Vögel erobern Yukon Bay

Die grauen Knäuel sind unterschiedlich groß und hüpfen wie die Orgelpfeifen durch ihre Voliere in Yukon Bay. Etwa acht bis neun Wochen nach dem Schlupf werden die kleinen Fussel-Vögel das Fliegen lernen. Je älter sie werden, desto heller wird übrigens auch ihr Federkleid. Die Farbe verrät später auch das Geschlecht: Während Eulenmännchen schneeweiß sind, zieren Eulenweibchen dunkelgraue bis braune Tupfer und Sprenkel.

Kleiner Exkurs: Schnee-Eulen

Das Federkleid der Schnee-Eulen ist mit den vielen Flaumfedern sehr dicht. Das hat einen Grund: Die flauschigen Federn dienen als "Schneeschuhe" – bei gespreizten Krallen können Schnee-Eulen selbst auf pulvrigem Schnee gut laufen ohne einzusinken. Obwohl Eulen ja ausgesprochene Nachttiere sind, jagt die Schnee-Eule hingegen rund um die Uhr. Das liegt daran, dass es in dem Gebiet nördlich des Polarkreises – der ursprünglichen Heimat der Vögel – ein halbes Jahr dunkel ist.