Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Trogbrücke © Region Hannover, T. Langreder

Die Trogbrücke von der Ebene der Leine gesehen

Wasserzeichen

Mittellandkanal Trogbrücke

Wenn Schiffe über Brücken fahren.

Mittellandkanal Trogbrücke

In Seelze kreuzen sich der Mittellandkanal und die Leine. An dieser Stelle spannen sich zwei außergewöhnliche Brücken über den Fluss. Es sind sogenannte Trogbrücken, die Schiffen ermöglichen, große Flüsse, wie die Leine zu überwinden.

Alte Fahrt

Hier am Standort befinden sich die Alte und die Neue Fahrt nebeneinander. Die Alte Fahrt wurde 1917 in Betrieb genommen. Sie verfügt über einen rechteckigen Querschnitt mit einer Wasserspie­gelbreite von 24 m und einer Wassertiefe von 3 m.
Mit zunehmendem Schiffsverkehr und Schiffsgröße wurde der Ausbau des Mittellandka­nals erforderlich. Technik, Alter und Kosten verhinderten die Erweiterung der alten Brücke. Deshalb entstand in den 80er und 90er Jahren neben der alten Trogbrücke die neue, ab­wechslungsreich gestaltete Leinestrombrücke. Die alte Brücke hat jedoch nicht ausgedient. Sie wird als Umleitungsstrecke bei Inspekti­ons- und Unterhaltungsarbeiten an den neuen Kanalabschnitten und -brücken genutzt.

Unter Denkmalschutz

Die alte Trogbrücke von 1917 steht als Tech­nik-Denkmal jener Epoche unter Denkmalschutz.  Die genieteten Stahlkonstruktionen spannen sich mit weiten, äußerst flachen Bögen über die Leineaue. Sie ruhen auf niedrigen Natursteinpfeilern. Die Auflagepunkte auf den Pfeilern sind in Form mehrerer nebeneinander liegender Rollenla­ger ausgebildet. Dadurch können sie temperaturbedingte Bewegungen der Stahlkonstruk­tion ausgleichen. Schwungvolle Verzierungen im Jugendstil schmücken die Geländer.

Neue Fahrt

Seit 1999 wird der Schiffsverkehr über die neue Kanalüberführung geleitet. Diese Neue Fahrt ist die Leineflutbrücke und schließt sich der Alten Fahrt fast unmittelbar in nördlicher Richtung an.
Das imposante Bauwerk verfügt über einen trapezförmi­gen Trog-Querschnitt, eine Wasserspiegelbreite von 55 m sowie eine Wassertiefe von 4 m.

Über und unter dem Wasser

Auf der alten Trogbrücke führt ein Fuß- und Radweg entlang. Von dieser bietet sich ein eindrucksvoller Blick über die Leineaue.
Der Leineradweg nach Garbsen unterquert am Standort des Wasserzeichens den alten, wie auch den neuen Trog und ermöglicht einen Eindruck von den unterschiedli­chen, faszinierenden Konstruktionen der beiden Brücken. Insbesondere können hier die Stahlmassen wahrgenommen werden, die die Last des Kanalwassers und der Schiffe tragen.
Leineradweg: RegionsRoute 7 bzw. Umlandschleife „Schloss Ricklingen“.