Extras

Zuletzt aktualisiert:

KHH 2025: Aktion

Buchrolle Bid Book 2: Verkauf startet

Die Buchrolle Bid Book 2, mit der sich Hannover final zur Kulturhauptstadt Europas 2025 bewirbt, gibt es ab Freitag, 23. Oktober, im Kleinformat zu kaufen. Die ersten 100 Bücher gehen sukzessive in den Verkauf.

Melanie Botzki und Inga Samii (Teamleitung Kulturhauptstadtbewerbung) sowie der Künstler und Designer Sebastian Peetz des 2. Bid Books stellten am Donnerstag, 22. Oktober, im Rahmen einer Pressekonferenz die Buchrolle im Kleinformat in der Feindruckerei vor. © LHH

Melanie Botzki und Inga Samii (Teamleitung Kulturhauptstadtbewerbung) sowie der Künstler und Designer Sebastian Peetz des 2. Bid Books stellten am Donnerstag, 22. Oktober, im Rahmen einer Pressekonferenz die Buchrolle im Kleinformat in der Feindruckerei vor.

Dafür wurde die ursprünglich 21 Meter lange Buchrolle auf eine 14 Meter lange Kaufversion verkürzt. Dieser Druck wird als eine große, zusammenhängende Rolle in der Gutenberg Beuys Feindruckerei in Langenhagen angeliefert. Dort wird die Papierbahn auf die 14 Meter langen, einzelnen Buchrollen umgearbeitet.

Danach kommen die einzelnen Buchrollen für alle in den Handel. Eine Rolle wiegt etwa 500 Gramm und kostet zwölf Euro.

Die ersten 100 Bücher gehen am Freitag, 23. Oktober, in den Verkauf. Sukzessive werden dann alle 500 kleinen Bid Books an die Buchhandlungen an der Marktkirche sowie Thalia und Hugendubel in der Innenstadt ausgeliefert.

Das Bid Book 2 beinhaltet die Science-Fiction Geschichte des verschollen geglaubten Bid Books, geschrieben von Juan S. Guse. Darin enthalten sind alle Projektbeschreibungen samt Manifest "Normalität ist keine Option" ebenso wie alle Illustrationen des deutsch-französischen Zeichners Lukas Hamilcaro.

Das Konzept und die Gestaltung der Buchrolle des Teams Kulturhauptstadtbewerbung kommt von Sebastian Peetz.

Zur Gutenberg Beuys Feindruckerei

Die Gutenberg Beuys Feindruckerei bietet als Druckerei Druckerzeugnisse in preisgekrönter Qualität. Die Druckerei auf ihrer Homepage über sich selbst: "Böse Zungen behaupten, eine Feindruckerei sei eine Druckerei, die clever genug war, sich den Ausdruck einfallen und als Marke eintragen zu lassen. Alle Leistungsebenen in einer Feindruckerei sind konsequent darauf ausgerichtet, feinste Druckerzeugnisse herzustellen. Und zwar nicht nur einmal im Schaltjahr, um sich neben dem Alltagsgeschäft auch mal davon zu überzeugen, dass man sein Handwerk beherrscht. In einer Feindruckerei sind feinste Druckerzeugnisse das Standardrepertoire."