Extras

Zuletzt aktualisiert:

KHH 25 Zeitplan

Kulturhauptstadt Europa 2025: Jurybesuch am 14. September

Jetzt steht der Termin fest: Am 14. September besuchen vier Mitglieder der zwölfköpfigen Jury, die über die deutsche Kulturhauptstadt Europas 2025 entscheidet, Hannover. Begleitet werden die Jurymitglieder von Vertreter*innen der Kulturstiftung der Länder und der EU-Kommission. "Was genau die Jurymitglieder erwartet, steht zurzeit noch nicht fest. Aber klar ist, dass wir an unserer sehr erfolgreichen Linie – sowohl künstlerisch als auch authentisch - festhalten", verspricht Kulturdezernentin Konstanze Beckedorf

An dem Programm für den 14. September wird zurzeit ebenso intensiv gearbeitet wie am zweiten Bewerbungsbuch. "Beides muss aus einem Guss sein", betonen Inga Samii und Melanie Botzki vom Team Kulturhauptstadtbewerbung.

Und wer Hannovers Bewerbungsprozess bis jetzt verfolgt hat, könne sicher sein, dass auch für den Jury-Besuch etwas Besonderes geplant werde: "Es wird keine klassische Sightseeing Tour", versprechen die beiden Verantwortlichen für Hannover 2025 und kündigen an: "Vielmehr werden Orte und Personen im Mittelpunkt stehen, die im ursprünglichsten Sinn mit der Bewerbung zu tun haben."

Im Anschluss besucht die Jury täglich weitere der fünf verbliebenen Städte in der zweiten Runde im Bewerbungsverfahren um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025". Nach Hannover , 14. September, geht es für die Jury nach Hildesheim (15. September), Magdeburg (16. September), Chemnitz (17. September) und Nürnberg (18. September).

Der Zeitplan

Die Shortlist-Städte haben bis zum 31. Juli Zeit, ihr Bewerbungsbuch weiterzuentwickeln, auf 100 Seiten zu konkretisieren (bid book 2) und abzugeben.

Am 14. September wird Hannover von vier Juror*innen besucht.

Am 21. und 22. September werden die fünf Shortlist-Städte zur finalen Präsentation vor der unabhängigen europäischen Jury nach Berlin eingeladen. Anhand der eingereichten Bewerbungsbücher, der Vor-Ort-Besuche und der Präsentationen bewertet die Jury die Bewerbungen.

Im Anschluss wird die Jury am 23. September eine Stadt für den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025" empfehlen. Die Kulturministerkonferenz (Kultur-MK) ernennt dann bis spätestens Ende 2020 im Einvernehmen mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien eine Stadt zur "Kulturhauptstadt Europas 2025".

Neben Deutschland ist auch Slowenien berechtigt, für das Jahr 2025 eine Europäische Kulturhauptstadt zu stellen.