HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Mantra

Das Klavierkonzert komponiert von Karlheinz Stockhausen ist am 21. Mai in der Orangerie zu hören

Mantra ist wie ein Roadtrip für zwei Pianisten und Ringmodulatoren. Die Melodie kam Stockhausen auf einer langen Autofahrt durch die USA in den Kopf. Ihre stete Wiederholung in unablässiger Variation versetzt das Publikum wie auch die Musiker in einen anderen Bewusstseinszustand. Aus der Konzertperformance wird ein spirituelles Ereignis.
Mantren sind meditative Formeln oder Sprüche, die in verschiedenen Religionen und in der Yogi-Philosophie als Konzentrationsübung dienen, um das Bewusstsein zu erweitern und spezielle geistige Kräfte zu entwickeln. Dieser Thematik hat sich Stockhausen in seinem gesamten musikalischen Werk gewidmet und mit Mantra 1970 ein erstes Schlüsselwerk hierfür komponiert.
Mantra steht ebenfalls für eine Kompositionsweise, der er ab der Mitte der siebziger Jahre ausschließlich folgt: Die ganze Struktur eines Stückes wird aus einem einzigen melodisch-rhythmisch-klanglichen Komplex abgeleitet, den Stockhausen „Formel“ nennt.
Der Komponist Wolfgang Rihm fasst diese Methodik unübertrefflich zusammen: „Ähnlich wie schon Bach und Beethoven ein Thema spreizten, stauchten, verkürzten und vergrößerten, spreizt, staucht, verkürzt und vergrößert Stockhausen sein Mantra, seine Formel, lässt aus ihr die ganze Form entstehen, und erreicht so die eigentliche Traumphase seriellen Komponierens: die Vielfalt aus der Einzelle, die Einheit von Mikro- und Makrostruktur.“

Zur Produktion

Klavier Jean-Frédéric Neuburger, Jean-François Heisser
Klangregie Serge Lemouton

Dauer 1h 10min

Hauptveranstaltung: > KunstFestSpiele 2020 - alle Infos
Termin(e): 21.05.2020 
von 19:30 bis 20:40 Uhr
Ort

Orangerie Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 3a
  • 30419 Hannover
Preise:
28 / 38 / 42 Euro ggf. zzgl. Gebühren ermäßigt ab 14 Euro ggf. zzgl. Gebühren
Vorverkauf: