HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Die britische Theatergruppe 1927 beschließt am 11. Oktober in der Orangerie die diesjährige Ausgabe der KunstFestSpiele.

Geschichten von tyrannischen Riesen, zauberhaften Vogelschwärmen und sehr, sehr fetten Katzen werden hier lebendig. Roots feiert die reiche Kultur der Volksmärchen. Auf witzige und subversive Weise verbinden sich handgefertigte Animationen, Theater, englischer Humor und Livemusik mit Eselskiefer, Sägen und peruanischen Gebetskästen zu einer quicklebendigen und eigenwilligen Form des theatralen Storytelling. Die zum Teil recht skurrilen Geschichten aus verschiedenen Ländern geben auf vergnügliche Weise Einsichten in die Fantasien und Moralvorstellungen unserer Vorfahren und erzählen viel über unsere kulturellen Wurzeln.
Die britische Theaterkompanie 1927 wurde von der Regisseurin und Schriftstellerin Suzanne Andrade zusammen mit dem Illustrator und Animator Paul Barritt gegründet. Sie haben sich darauf spezialisiert, ein magisches Filmtheater zu kreieren, in dem kunstvoll gearbeitete und groß projizierte Animationen mit der Bühnenperformance ihrer Darsteller*innen und der Livemusik gleichberechtigt zusammenfinden. 1927 sind insbesondere mit ihrer wild erfinderischen Version der ‚Zauberflöte‘ an der Komischen Oper in Berlin bekannt geworden, die inzwischen als eine der erfolgreichsten Opernproduktionen weltweit gilt.
Mit David Insua-Cao, Francesca Simmons, Genevieve Dunne, Philippa Hambly
Text / Regie Suzanne Andrade
Animation / Design Paul Barritt
Komposition Lillian Henley
Kostüme Sarah Munro
Produzent Jo Crowley
Englisch mit Übertiteln

Hauptveranstaltung: > KunstFestSpiele online und im Herbst 2020 - alle Infos
Termin(e): 11.10.2020 ab 19:30 Uhr
Ort

Orangerie Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 3a
  • 30419 Hannover
Preise:
17/20/24 Euro ermäßigt ab 8,50 Euro
Vorverkauf: