Veranstaltungen der KunstFestSpiele 2022

Bilderschlachten

Überbordend, knallbunt, provozierend und zügellos erzählt "Bilderschlachten" am 26. Mai in der DHC-Hall noch einmal von der Macht der Bilder.

"Bilderschlachten"

In einer großen musikalisch-tänzerischen Geste und in dadaistischen "Tableaux Vivants" entwickelt die Choreografin Stephanie Thiersch in Zusammenarbeit mit der Komponistin Brigitta Muntendorf ein Ballett zum Ende der Welt. Einen faszinierenden "Danse Macabre", der rücksichtslos unsere Kulturgeschichte plündert und uns durch eine permanente Befeuerung fantastischer Bilder provoziert, über den Zustand dauernder Überladung nachzudenken. 41 Musiker des französischen Spitzenorchesters Les Siècles, das Asasello Quartett und acht Tänzerinnen und Tänzer zelebrieren dieses überwältigende Gesamtkunstwerk. Als musikalisches Pendant zur Bildsprache des Stückes dient Bernd Alois Zimmermanns 1968 entstandene Komposition "Musique pour les soupers du Roi Ubu". Diese Collage, die Motive von Bach bis Beethoven, von Berlioz bis Stockhausen mischt und "überklebt", wurde von Brigitta Muntendorf bearbeitet und bildet so eine Art musikalisches "sound-alike" zu dem "look-alike" der vielen Bilderzitate. Zimmermann selbst nannte sein Werk eine "Osmose dessen, was nicht zueinander passt" – was in Bilderschlachten perfekt zum Ausdruck kommt. Kraftvoll, enthusiastisch und poetisch stimulierend balanciert der Abend zwischen Groteske, Tragik, Überschwang, innerer Einkehr und Pop-Art.

Hauptveranstaltung

Termine

26.05.2022 ab 19:30 Uhr

Ort

DHC Hannover
An der Graft 3
30167 Hannover

Regulär

ab 24,10 €