Veranstaltungen der KunstFestSpiele 2022

Iceland Dance Company: No Tomorrow

Erstmals um 16 Uhr in der Galerie Herrenhausen am 22. Mai zu sehen: Ein Ballett für sieben Tänzerinnen mit sieben Gitarren über die erste große Liebe, den großen Weltschmerz und den einen wichtigen Song, der einen damals gerettet hat.

Iceland Dance Company

Der isländische Star der bildenden Kunst, Ragnar Kjartansson, die Choreografin Margrét Bjarnadóttir und Bryce Dessner von der Band The National haben dieses zauberhafte und herzerwärmende Ritual über das Erwachsenwerden mit der Iceland Dance Company kreiert.

Die sieben Tänzerinnen spielen und tanzen, als ob es kein Morgen gäbe. Wann ist das Leben je so unmittelbar wie in der Jugend? Wann ist es je so intensiv wie in dem Moment, in dem man ganz in der Musik aufgeht? Wann sieht man je so gut aus wie beim üben des Lieblingssongs vor dem Spiegel? "No Tomorrow" ist eine Ode an die Musik, an das Tanzen, an die Schönheit des Körpers, der tanzt und Musik macht, an das Glück des Augenblicks, das Unglück des letzten Moments, an die Hoffnung auf die Zukunft. Forever young!

Ragnar Kjartanssons Installationen sind in großen Museen auf der ganzen Welt zu sehen, Margrét Bjarnadóttir choreografierte neben ihren eigenen Arbeiten u. a. Shows und Videos von Björk, und Bryce Dessners Band The National ist eine der international erfolgreichsten Indie-Bands.

Hauptveranstaltung

Termine

22.05.2022 ab 16:00 Uhr

Ort

Orangerie Herrenhausen
Herrenhäuser Straße 3a
30419 Hannover

Regulär

5 €

Im Rahmen des KunstFestSpiele-Tags am 22. Mai 2022.