Veranstaltungen der KunstFestSpiele 2022

Olicía

Das Bandprojekt ist am 20. Mai auf der Hinterbühne der Orangerie in Herrenhausen zu Gast.

Das Bandprojekt Olicía 

Unablässig auf der Suche nach neuen Ideen, werden Olicías Songs zu immer neuen Fassungen, Formen und Erkundungen von Gefühlen und Lebensumständen. Das Bandprojekt der beiden Multiinstrumentalistinnen Anna-Lucia Rupp und Fama M’Boup entwirft einen völlig eigenen Klangkosmos, dessen Fixpunkt immer der Umgang mit der Stimme durch eine schier unendliche Vielfalt von Stimmtechniken, Vocalparts und technischen Verfremdungen durch Loops und Effekte ist. Da treiben geschichtete Stimmfetzen den Rhythmus an, dekorieren atmosphärisch den Background oder pochen als basstiefer Herzschlag eines Songs bis ins Innerste. Die farbenreichen Stimmen beider Musikerinnen gleichen so mal den Sounds mechanischer Instrumente wie Synthesizern oder Percussion, mal sind sie zutiefst organische Klangkörper, die sich mit den soulig-warmen, lasziv-kühlen oder verspielt popaffinen und multilingualen Gesangsparts verbinden. Alles was dabei auf der Bühne zu hören ist, entsteht live im Moment, nichts ist vorproduziert.

Derzeit leben Olicía in Berlin und Kopenhagen mit einer gemeinsamen Basis in Dresden. Dort haben sie sich während ihres Musikstudiums kennengelernt und bald darauf die Band und ihr eigenes Label o-cetera gegründet, auf dem nach zwei EPs nun ihr Debütalbum "Liquid Lines" erschienen ist. Aufgenommen wurde es als Doppelalbum im Berliner Monoton Studio zusammen mit dem aus San Francisco stammenden Produzenten und Autor Miles Deiaco. "Electronic handmade loopjazz" nennen die beiden ihre Musik im Spannungsfeld zwischen menschlicher Stimme, akustischen Instrumenten, freier Improvisation und dem Einsatz elektronischer Möglichkeiten. Und stellen dabei von jedem Albumtitel zwei völlig verschiedene Fassungen einander gegenüber: in einer energetischeren "Orange Version" und einer ruhigeren, organischeren "Violet Version".

Dabei variieren die beiden Melodien, Sprache, Texte, Grooves und Instrumentierung so weit, dass ebenjene "Liquid Lines", die einen Song begrenzen und einen neuen entstehen lassen, beim Hören auf ganz wundersame Weise verschwimmen und sich neu konturieren.

Hauptveranstaltung

Termine

20.05.2022 ab 21:00 Uhr

Ort

Orangerie Herrenhausen
Herrenhäuser Straße 3a
30419 Hannover

Regulär

5 €

Im Anschluss Kay-le-Fay-DJ-Set im Festivalzentrum.